G3: Live In Denver (DVD)

G3: Live In Denver (DVD)

Im letzten Jahr gingen JOE SATRIANI, STEVE VAI und YNGWIE MALMSTEEN gemeinsam auf US-Tour. Diese fand unter dem Namen „G3“ statt und setzte die Tradition fort, die 1996 mit der ersten „G3“-Tour begann. Auch damals waren STEVE VAI und JOE SATRIANI dabei. Diese Tour gab es seitdem regelmässig und neben den beiden besagten Herren wurde das Billing durch Leute wie Kenny Wayne Shepherd, Eric Johnson, MICHAEL SCHENKER, ULI JON ROTH oder John Petrucci komplettiert. Der hier zu sehende/hörende Auftritt wurde im Oktober 2003 im „Fillmore Auditorium“ in Denver mitgeschnitten und setzt sich zusammen aus einem instrumentalen Solo-Set des jeweiligen Künstlers (d.h. fünf JOE SATRIANI-Songs, u.a. “Satch Boogie”, ”The Extremist“ und ”The Mystical Potato Head Groove Thing”, mit “I Know You’re Here“, “Juice” und “I´m The Hell Outta Here” leider nur drei STEVE VAI-Songs und einen YNGWIE MALMSTEEN-Auftritt mit fünf Tracks, darunter ein ”Acoustic Guitar-Solo”, “Evil Eye” und ”Far Beyond The Sun“). Diese lassen keine Wünsche offen und gefallen sogar Nicht-Gitarristen und Nicht-Die Hard-Fans wie mir. Gefühl, Technik und vor allen Dinge richtige Songs gibt es zu hören. Im Anschluss daran gibt es noch eine gemeinsame Jam-Session mit NEIL YOUNG’s „Rockin´ In The Free World“ (gesungen von JOE SATRIANI) und den beiden JIMI HENDRIX-Klassikern „Little Wing“ (Gesang : STEVE VAI) und „Voodoo Child“ (gesungen von YNGWIE MALMSTEEN) und einem flotten Griffbrett-Dreier, der viele Gitarristen wohl zum Weinen bringen dürfte (entweder aus purer Begesiterung oder aus Frust, weil sie sich eingestehen müssen, dass sie NIE so gut werden…). Des Weiteren standen absolute Könner wie Billy Sheehan, Matt Bissonette, TONY MACALPINEund Jeremy Colson mit auf der Bühne, überliessen den drei „G’s“ aber das Rampenlicht. Die DVD kommt im „PCM Stereo-“ oder „Dolby Digital 5.1 Surround“-Sound, mit einer Spieldauer von 112 Minuten und mit (leider) nicht weiter nennenswertem Bonusmaterial (Tourbook, Biografien…). Nicht schlecht! P.S: In diesem Jahr kommen STEVE VAI und JOE SATRIANI auch nach Europa (leider bis jetzt NICHT nach Deutschland) und werden dort von Robert Fripp (KING CRIMSON) unterstützt.

Tracklist :

“Satch Boogie”,

”The Extremist“

”Starry Night”

“Midnight“

”The Mystical Potato Head Groove Thing”

“I Know You’re Here“

“Juice”

”I´m The Hell Outta Here”

“Evil Eye”

”Baroque And Roll”

”Acoustic Guitar-Solo”

”Adagio”

”Far Beyond The Sun“

”Rockin´ In The Free World”

“Little Wing”

”Voodoo Chile (Slight Return)”

VÖ 22.03.04

Teilen macht Freude: