FLOTSAM & JETSAM: Straßburg, La Laiterie, 21.09.2016

FLOTSAM & JETSAM: Straßburg, La Laiterie, 21.09.2016

FLOTSAM AND JETSAM touren derzeit mit ENFORCER und NERVOSA als Support für DESTRUCTION quer durch Europa. Während der „Europe Under Attack“ Tour, die fünf Wochen lang 29 Clubs in ganz Europa attackiert, waren Flotsam and Jetsam am 21.9.16 in Straßburg (La Laiterie).

 

FLOTSAM

 

Stagetime für die US-Thrash-Veteranen war 20.40 Uhr. Bereits beim Opener „Seventh Seal“ (auch Opener des im vergangenen Mai erschienenen Albums „Flotsam And Jetsam“) ließen es die Arizona-Boys, bei hammermäßigem Sound, ordentlich krachen. Die Klassiker „Empty Air“, „Dreams Of Death“ und der erste Song des ersten Albums (Doomsday For The Deceiver, 1986) „Hammerhead“ heizten dem nicht ausverkauften aber doch sehr gut gefüllten „Grande Salle“ der Laiterie ordentlich ein.

FLOTSAM

Jason Bittner, der im vergangenen Jahr Kelly Smith an den Drums ersetzte, dreschte mit sichtbarer Spielfreude auf sein Instrument ein. Und auch im vorderen Teil der Bühne ging es richtig zur Sache. Während die beiden Gitarristen Steve Conley und Michael Gilbert offensichtlich alles aus sich und ihren Gitarren herausholten, setzte Basser Michael Spencer sowohl musikalisch als auch mimisch alle verfügbaren Ressourcen ein. Frontman Eric AK nutzte das ein oder andere Solo seiner Musiker perfekt, um sich als Meister verschiedener Luftinstrumente zu präsentieren. Und natürlich überzeugte er auch ein weiteres Mal mit seiner einzigartigen Stimme.

 

FLOTSAM

„Monkey Wrench“ (ein weiterer Song des neuen Albums) wurde von „Desecrator“ und „Me“ abgelöst. Beim letzten der aktuellen Songs „Life Is A Mess“ zeigte sich der ein oder andere Fan bereits ziemlich textsicher. Und nach zwei weiteren Klassikern des legendären No Place For Disgrace-Albums „Hard On You“ und „NPFD“  war die grandiose und sehr kurzweilige Show viel zu schnell vorbei. Mein Show-Highlight: Hammerhead!

 

FLOTSAM

Teilen macht Freude: