AT THE GATES: Live im Liseberg Freizeitpark, Göteborg am 18. September 2015

AT THE GATES: Live im Liseberg Freizeitpark, Göteborg am 18. September 2015

 


AT THE GATES
 på hemmaplan, würde man auf Schwedisch sagen. Ein AT THE GATES-Heimspiel in Göteborg – da sagt man nicht nein. Dass dies etwas Besonderes sein muss, merkt man schon, wenn man im Flughafenbus sitzt und dieser nach der Ausfahrt nach Göteborg am Liseberg-Vergnügungsschild vorbeifährt. AT THE GATES live, steht da – Death Metal, gleich normal und gross, wie die Ankündigungen auf die jährliche Halloweenparty oder der Hinweis auf die neue Achterbahn.

Achterbahn und AT THE GATES? An diesem Abend sehr wohl. Liseberg ist der Gröna Lund von Göteborg, sprich: der örtliche Vergnügungspark. Wie auch in Stockholm mögen die Schweden grössere Konzerte in Vergnügungspärken. Vorteil am System: Die Infrastruktur kann genutzt werden, die Klos sind sauber, der Eintritt mit SEK 90.- (ca. 9 Euro) so billig wie sonst nie. Dazu kommt, dass im Liseberg gleich neben der grossen Bühne – wo AT THE GATES heute als einzige (!) Band auftreten – ein vegan-vegetarisches Restaurant existiert, wo man sich gediegen stärken kann vor dem Konzertabend. Natürlich kann man auch noch an einem Kex-Glücksrad drehen oder gar auf die Achterbahn, wenn dies für die Vorfreude auf dieses besondere Konzert nötig sein sollte.
 
Einziger Wermutstropfen an diesem Abend ist das Merchandise-Angebot. Die Preise sind in Ordnung, aber leider sind lediglich Shirts der soeben zu Ende gegangen Tour (wohlgemerkt OHNE das heutige spezielle Göteborg-Datum) und neue Shirts ohne Tourdaten drauf im Angebot. Schade – hier hätten AT THE GATES die Fans mit konzertspezifischen Shirts überraschen können, wie dies etwas PRIMORDIAL letzten November in Dublin gemacht hatten.
Immerhin – vom Regen oder allzu garstiger Kälte werden wir an diesem Abend draussen im Liseberg verschont. Eine sehr altersdurchmischte Gruppe Metaller – von der Sechsjährigen bis zum Renter ist alles dabei – wartet auf die Lokalmatadoren. Es sind weder IN FLAMES– noch DARK TRANQUILLITY-Shirts zu sichten… Und pünktlich um 20 Uhr betreten AT THE GATES die Stora Scen und starten ihren gut eineinhalbstündigen Gig. Eine Welle der Energie geht durch die Menge, AT THE GATES-Sprechchöre ertönen. Spätestens beim Go von Slaughter of the soul ist die Hölle los (noch nie habe ich so viele Leute gleichzeitig go brüllen hören), selbst in den hinteren Reihen ist die Textkenntnis unglaublich hoch und es wird beherzt mitgebrüllt.
 
AtTheGates_18092015_live_(c)ArletteHugueninDumittan

AT THE GATES selber zeigen sich motiviert, frisch und losgelöst. Die wenigen Ansagen sind natürlich auf Schwedisch gehalten und werden vom Publikum aktiv kommentiert. Die Stimmung ist positiv, es wird ausgelassen Headbanging betrieben und vor allem die Slaughter of the soul-Tracks werden begeistert aufgenommen. Chöre von Suicide, Suicide bei Suicide Nation lassen es einem richtiggehend kalt den Rücken hinunterlaufen und die Frage, ob das Publikum alte Lieder wünsche, wird freudig bejaht und mit älterem Material befriedigt. Selten hat man AT THE GATES derart energiegeladen und gleichzeitig entspannt gesehen und man merkt, dass sie sich dadurch geehrt fühlen, auf der grossen Bühne des Lisebergs aufzutreten. 

Was ebenfalls klar wird ob der tollen Musik – die Sound ist klasse und die Achterbahn, die die ganze Zeit über ihre verschlungenen Wege hinter einem weiterrast, ist nicht zu hören – ist, wie glücklich man wird, wenn man darüber nachdenkt, dass AT THE GATES wieder zurückgekommen sind. Ohne AT THE GATES` unvergleichliche Songs wäre die Welt irgendwie um ein ganz entscheidendes Stück Kunst ärmer. Man kann nur hoffen, dass uns diese Göteborger noch lange lange erhalten bleiben.
 
AtTheGates_18092015_(c)ArletteHugueninDumittan

 

AT THE GATES – Setliste
 
Death and the Labyrinth
Slaughter
Cold
The Swarm
Raped
Circular Ruins
Under a Serpent Sun
Windows
Suicide Nation
Heroes and Tombs
Nausea
Eater of Gods
World of Lies
Burning Darkness
The Book of Sand
Blinded by Fear
Kingdom Gone
The Night Eternal
 
Fotos und Layout: Dr. Arlette Huguenin Dumittan 
 
AtTheGatesTitelbild_2015_ArletteHugueninDumittan

Teilen macht Freude: