VALDUR: Goat of Iniquity

VALDUR: Goat of Iniquity

Die Black / Death Metal-Band VALDUR treibt schon seit knapp 20 Jahren ihr Unwesen. Dennoch war von den US-Amerikanern in Europa bis dato nicht allzu viel zu hören. Das sechste Album „Goat of Iniquity“ wird daran nicht zwingend etwas ändern müssen. Dabei sind die musikalischen Grundzutaten der Band aus Kalifornien keine schlechten. Denn das Album versprüht einen bösen und dunklen Spirit, wovon mam sich gleich beim Opener „Divine Halls of Obscurity pt.I“ einen Eindruck verschaffen kann. Auch gefallen das Tempo und die Härte innerhalb der Songs, wobei bei letzterem dann auch einer der Kritikpunkte festzumachen ist. Denn anhand des sehr verwaschenen Sounds geht viel von der Brachialität verloren. Gerade bei den Drums weint man einer klareren und kraftvolleren Produktion nach, als dass Bandgründer Matthew hier wirklich eine energische Leistung abruft.

VALDUR lassen punktuell aufhorchen

Zur gewöhnungsbedürftigen Produktion kommen auch schwer fassbare und mühevolle Überlagerungen hinzu, die ein experimentelles Sück wie „Spiritual Exhaust (The Beyond)“ schwer ertragen lässt. Auch hat das Ambient-Instrumental „(Iniquitous)“ kaum etwas zu bieten. Da hätten VALDUR weit treffsichere Pfeile im Köcher, wenn sie basaleren Black Metal spielen wie in „Inhale the Floodgates Open“, der dann auch noch mit dramatisierenden und melodischen Gitarren-Leads ausgeschmückt ist. Selbst wenn auch hier einige seltsame Sounds und Samples reingeflickt worden sind. Grundsätzlich gibt es auf „Goat of Iniquity“ also doch einige Passagen, die so richtig einladend sind, um ordentlich abzugehen. Wenn es VALDUR noch gelingt, die Songs runder zu gestalten, und man sich vom DIY-Dogma in Sachen Produktion löst, dann könnte es auch mit einem gesteigerten Bekanntheitsgrad in Europa klappen.

Veröffentlichungstermin: 19.10.2018

Spielzeit: 36:54 Min.

Line-Up:
Matthew – Schlagzeug & Gesang
Vuke – Gitarre & Bass

Label: Bloody Mountain Records

Homepage: https://valdur.bandcamp.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/valdur-54163319709/

VALDUR „Goat of Iniquity“ Tracklist

1. Divine Halls of Obscurity pt.I (Video bei YouTube)
2. Goat of Iniquity / Devouring the Whore of Darkness
3. Divine Halls of Obscurity pt.II (Audio bei YouTube)
4. Spiritual Exhaust (The Beyond)
5. Inhale the Floodgates Open
6. (Iniquitous)

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge