THE PETULANT: Dictum

THE PETULANT: Dictum

Entstaubt haben THE PETULANT den amerikanischen Thrash / Death Metal der 90er-Jahre nicht, aber zumindest haben sie ihn etwas aufpoliert und wieder in die Erinnerung des Hörers gerufen. Maßgeblich verantwortlich dafür zeichnen die Brüder Kræn und Lukas Meier, die schon seit Beginn der 90er-Jahre bei SACRIFICIAL werken. Um dem dort praktizierten Thrash Metal eine deathigere Note zu geben, hat man sich mit zwei MORDAX-Musikern zusammengetan, so dass vor rund fünf Jahren THE PETULANT aus der Taufe gehoben wurden.

Mit „Dictum“ ist nun das Debütalbum erhältlich, welches das Ansinnen der Dänen gut erkennen lässt: Harten, aber doch auch melodischen Thrash / Death Metal zu intonieren, wobei gerade die Gitarren Thrash-lastiger sind, während die Growls eher dem Death Metal zuzurechnen sind. Weiterhin gibt es immer wieder einmal Gitarren-Leads und -Soli, die zum genaueren Hinhören animieren („Ulterior Doctrines“, „Reanimated“).

Zudem überraschen THE PETULANT zwischendruch mit epischeren und langsameren Tracks („My Caesar“, „The Nation“). Der Großteil des Albums geht aber gut nach vorne ab und macht schon ziemlichen Spaß. Zwar fällt es einem schwer, auf „Dictum“ so richtige Alleinstellungsmerkmale für die Band zu finden, aber die Erfahrung und die nach wie vor vorhandene Leidenschaft hört man den Dänen an.

 

Veröffentlichungstermin: 25.08.2017

Spielzeit: 47:12 Min.

Line-Up:
Asbjørn Steffensen – Bass & Gesang
Kræn Meier – Gitarre & Backing Vocals
Lukas Meier – Schlagzeug
Mads Christraper Gath – Gitarre

Produziert von Lasse Ballade

Label: Mighty Music

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/Thepetulantdk/

Tracklist:
1. Toying with the Infinite
2. Ulterior Doctrines
3. Disciples
4. Reanimated
5. Cadaverous Carnival
6. My Caesar
7. Extremist
8. Rituals
9. Dehumanized
10. The Nation

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge