THE OMINOUS CIRCLE: Appaling Ascension

THE OMINOUS CIRCLE: Appaling Ascension

Das portugiesische Quintett von THE OMINOUS CIRCLE übt sich in Geheimniskrämerei, wer sich denn hinter den Kutten, den nicht erkennbaren Gesichtern und den Initialen verbergen könnte. Musikalisch sprechen sie auf ihrem Debütalbum „Appaling Ascension“ jedoch eine deutlichere Sprache, als dass sie auf Basis eines an IMMOLATION und INCANTATION angelehnten Death Metals böse Musik zelebrieren.

Dabei drosseln THE OMINOUS CIRCLE oftmals das Tempo, um eine Death / Doom-Schlagseite zu bekommen, der es jedoch an der entsprechenden Atmosphäre mangelt („Poison Fumes“, „As the Worm Descends“, „A Gray Outcast“, das aber eine gute Uptempo-Passage zu bieten hat). Da passt es den Portugiesen schon besser zum (unkenntlichen) Gesicht, wenn sie Gas geben und ihre musikalischen Fähigkeiten zur Schau stellen, was vor allem in „From Endless Chasms“ geschieht, wo die Tremolos und Leads für mehr als nur ein Aufhorchen sorgen.

Gesanglich erweist sich S.L. als guter Growler, indem er seine Stimme tief ansetzt und den Songs dadurch eine böse und beklemmende Wirkung gibt, die beinahe schon in eine Funeral Doom-Richtung tendiert. Auch der Sound versteht es zu gefallen, als dass er organisch und nicht überproduziert ist. Somit eine überdurchschnittlich gute Death Metal-Scheibe, die sich auch an benachbarten Doom und Black Metal-Spielarten bedient.

Veröffentlichungstermin: 27.01.2017

Spielzeit: 51:42 Min.

Line-Up:
S.L. – Gesang
A.C. – Gitarre
M.S. – Gitarre
Z.P. – Bass
M.A. – Schlagzeug

Produziert von Ricardo Oliveira

Label: Osmose Productions

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/theominouscircle

Tracklist:
1. Heart Girt with a Serpent
2. From Endless Chasms
3. Poison Fumes
4. Ateh Gibor Le-olam Adonai
5. A Gray Outcast
6. To En
7. As the Worm Descends
8. Consecrating His Mark

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge