SUSPERIA: Devil May Care (EP)

SUSPERIA: Devil May Care (EP)

Unlimited, das superbe Thrash Metal-Album aus dem Jahre 2004 hatte bei mir mächtig Eindruck hinterlassen. Jedoch haben es SUSPERIA vorgezogen anstatt eines neuen Longplayers lieber eine EP mit dem Namen Devil May Care zu veröffentlichen. Quasi als Wartezeitverkürzung auf das vierte Full-Length-Werk, welches voraussichtlich dieses Jahr erscheinen soll.

Auf den vorliegenden 5-Tracker hat es allerdings gerade mal ein neues Stück geschafft. Venting The Anger macht dennoch Hunger auf die neue Langrille und zeigt SUSPERIA gewohnt souverän auf dem Thrash-Pfad, den das Quintett auf Unlimited eingeschlagen hatte. Variabel agieren die Norweger mit amerikanisch angehauchten Riffs, treibenden Drums und einem Sänger, der sowohl kräftig shouten, als auch melodische Aspekte einfließen lassen kann.

Des Weiteren gibt es mit Devil May Care einen Song, der bereits auf Unlimited enthalten war. Sehr interessant sind zudem die drei Coversongs Wild Child (W.A.S.P.), Lack Of Comprehension (DEATH) und The Sun Always Shines On TV (A-HA) auf dieser EP, die ansprechend inszeniert wurden und natürlich den SUSPERIA-Charme ausstrahlen. Äußerst gelungen!

Das war aber noch nicht alles. Im Multimediapart der EP erwartet den Käufer die Videoclips zu Chemistry und Devil May Care. Zudem vier Wallpapers und drei Bildschirmschoner.

Anhänger von SUSPERIA können getrost zugreifen und ich bin schon mächtig gespannt auf das neue Album.

Veröffentlichungstermin: 26.09.2005

Spielzeit: 23:20 Min.

Line-Up:
Athera – vocals

Memnock – bass

Tjodalv – drums

Elvorn – guitars

Cyrus – guitars

Produziert von Susperia
Label: Tabu Recordings

Homepage: http://www.susperia.net

Tracklist:
1. Venting The Anger (3:56)

2. Wild Child (5:09)

3. Devil My Care (5:51)

4. Lack Of Comprehension (3:34)

5. The Sun Always Shines On TV (7:19)