SEAR BLISS: Letters from the edge

SEAR BLISS: Letters from the edge

Sechs Jahre nach „Eternal Recurrence“ melden sich SEAR BLISS mit „Letters from the edge“ zurück. Stilistisch bleiben sich die Ungaren treu und kredenzen wiederum melodiösen, abwechslungsreichen Schwarzmetall, der jedoch nie hektisch oder unüberlegt wirkt. Die Produktion fängt die Kreationen des Quintetts gut ein und verkünstelt nichts. Positiv anzumerken ist in diesem Zusammenhang insbesondere die hörbare Bassgitarre, die nicht nur in „Shroud“ mehr als nur Grundtonbegleitung zu bieten hat.

 

Unheimliche Posaunen auf „Letters from the edge“

SEAR BLISS bleiben auf ihrem achten Album natürlich ihrem Faible für Blasinstrumente treu. So gibt es auf „Letters from the edge“ praktisch in jedem Song unheilvolle Blechbläser, die nie kitschig oder marschmusikmässig klingen, sondern eher die Dunkelheit einer Sibelius-Symphonie gemahnen, die in einem dunklen Wald auf orchestrale DIMMU BORGIR-Lieder gestossen ist. In „Seven Springs“ zeigen sich SEAR BLISS interessant atmosphärisch in Sachen Keyboards und beweisen, dass sie fernab vom Kitsch unterwegs sind.

 

„Shroud“ als krönender Abschluss von SEAR BLISS

Herausragend ist dann das abschliessende, epische „Shroud“. Hier schöpfen SEAR BLISS nochmals aus dem Vollen und erinnern gar an ANATHEMA in den 90ern – und balancieren ein letztes Mal stilvoll zwischen atmosphärischem Black Metal und Gothic Metal-anmutenden Passagen. „Shroud“ besticht mit eingängigen Leads, schleppendem Hymnen-Charakter und authentischer Melancholie. Ein starker Schluss für ein starkes Album einer Band, die sich ihre Eigenständigkeit seit 1993 bewahrt hat – „Letters from the edge“ überzeugt!

 

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2018

Spieldauer: 50:49

Label: Hammerheart Records

Website: http://www.searbliss.hu/

Facebook: http://www.facebook.com/searblissband

Line Up
Andràs Nagy – Vocals, Bass, Keyboards
Zoltàn Pàl – Posaune
Attila Kovàcs – Gitarren, Keyboards
Gyula Csejtey – Drums
Zoltàn Vigh – Gitarren

Trackliste

  1. Crossing the Frozen River
  2. Forbidden Doors
  3. Seven Springs
  4. A Mirror in the Forest
  5. Abandned Peaks
  6. Haven
  7. The Main Divide
  8. Leaving Forever Land
  9. At the Banks of Lethe
  10. Shroud