PSYCHEWORK: The Dragon´s Year

PSYCHEWORK: The Dragon´s Year

PSYCHEWORK entstanden 2012 aus den Trümmern der Power/Heavy Metal-Band MACHINE MEN –  nach vier Jahren kommt jetzt das Debutalbum The Dragon´s Year auf den Markt. 2012 gegründet, spielten die Finnen bisher kaum live und brauchten ziemlich lange um das Album fertigzustellen – der Grund ist die Leukämieerkrankung, mit der Sänger Antony Parviainen zu kämpfen hatte. Den Kampf gegen seine Krankheit und seine ungewisse Zukunft verarbeitete er in den Songtexten des Albums. 

Sänger Anthony Parviainen und Gitarrist J-V Hintikkas neuer Band hört man es noch immer an, dass MACHINE MEN einst als IRON MAIDEN-Coverband ins Leben gerufen wurden. Aber auch Elemente anderer Bands (EUROPE; MEAT LOAF; HELLOWEEN) sind bei PSYCHEWORK deutlich erkennbar.
The Dragon´ Year besteht aus acht melodisch starken Songs: Keep The Flame kann mit interessanten Tempowechseln, von langsamen melodischen Rhythmen bis hin zu schnellen härteren Parts, überzeugen. Barricades Won´t Fall könnte man als Fast-Ballade bezeichnen, bei Vale Of Tears werden härtere metallischere Töne angeschlagen, die schnellen Riffs überzeugen. Erstaunlich, dass sich hinter einem so extrem hässlichen Cover so viel gute Musik verbergen kann.

Veröffentlichungstermin: 30.09.2016

Spielzeit: 46:00 Min.

Line-Up:
Antony Parviainen- Vocals
J-V Hintikka – Gitarre
Juuso Raatikainen – Drums
Otto Närhi – Keyboard
Juha Takanen – Gitarre
Ville Koskinen – Bass
Label: Ranka Kustannus / Soulfood

Homepage: http://www.psychework.com

Mehr im Netz: http://facebook.com/psychwork

Tracklist:
1. Hand on Heart 5:31
2. Bullet with My Name 6:00
3. Tide 3:57
4. Keep the Flame 6:42
5. Barricades Won´t Fall 4:50
6. Vale of Tears 4:34
7. Tear of the Phenix 6:36
8. The Dragon´s Year 7:08

Teilen macht Freude: