OUTLOUD: Outloud

OUTLOUD: Outloud

Gerade mal ein Jahr besteht die Band OUTLOUD um Bob Katsionis (FIREWIND, NIGHTFALL) und Mark Cross (FIREWIND, HELLOWEEN, METALIUM). Auslöser hingegen war der Gitarrenschüler von Katsionis, der in Tony Kash ein großes Talent entdeckte. Als Sänger hat man sich aus New York Chandler Mogel (TALON) ins Boot geholt, am Bass steht aus der griechischen Heimat ein Kumpel von Tony Kash.

Diese Mischung aus alten Hasen und jungen Musikern kommt richtig gut, spiegelt sich in routiniertem Songwriting und einer mächtigen Portion Frische wieder. Die grobe Ausrichtung lässt sich bei den Bandleadern vermuten, melodischer Heavy-Rock der alten Schule, sprich mit viel 80ern ist angesagt. Es gibt klare Gesangslinien, Refrains, die man sofort mitsingt und reichlich Stadion-Rock. Musikalisch wird auf unnötigen Schnickschnack verzichtet, die Songs kommen auf den Punkt, obwohl jeder Musiker für sich seinen Platz findet, um aufzufallen. Vor allem natürlich die Gitarren können immer wieder begeistern einschließlich wirklich starker Leads. Im Gesamtbild hingegen drückt sich niemand nach vorn, den Raum lässt man dem guten Gesang von Chandler Mogel und den Songs selbst. Die werden mit ordentlich Druck rausgehauen, von zartem Radiorock bleibt man so weit entfernt wie Pallas Athena´s Parthenon vom Madison Square Garden. Viele Melodien erinnern an die Schweden EUROPE, durch die kraftvolle Ausrichtung denkt man auch an SKID ROW. Es macht sich ganz schnell gute Stimmung breit, die Abwaschbürste wird zur Luftgitarre und man bekommt Lust auf Party. Ok, dass OUTLOUD bei Tonight zu deutlich bei Runaway von BON JOVI klauen, das werden sie sicher überall zu hören kriegen. Die balladesken Songs gehen voll in Ordnung, auch hier lassen EUROPE grüßen, sie sind aber nicht so zuckersüß wie bei den Skandinaviern. Ansonsten wird überaus flott gerockt, zahlreiche Bands des 80er US-Heavyrock wie WARRANT auf Speed, HEAVENS EDGE oder BEAU NASTY kommen einem abwechselnd in den Sinn, beim Rausschmeißer und Quasi-Bandsong Out Loud drückt man standesgemäß das Gaspedal noch mal voll durch. Mit We Run, Tonight oder der Ballade This Broken Heart hat man kleine Hits, die zur Hochzeit dieses Sounds ein Garant für Radio- und MTV-Heavy-Rotation gewesen wären.

Im Melodic-Heavy Rock ist OUTLOUD eine kleine Überraschung gelungen. Wer bei den genannten Bands erfreut aufhorcht, der sollte sich Outloud ganz dick auf die Einkaufsliste schreiben. Hoffen wir mal, dass FIREWIND und die Griechenland/USA-Entfernung OUTLOUD nicht zur Eintagsfliege werden lassen.

Veröffentlichungstermin: 28.08.2009

Spielzeit: 44:07 Min.

Line-Up:
Chandler Mogel – Vocals
Bob Katsionis – Guitars, Keyboards
Tony Kash – Guitars
Jason Mercury – Bass
Mark Cross – Drums

Produziert von Bob Katsionis
Label: Frontiers Records
MySpace: http://www.myspace.com/outloudtheband

Tracklist:
1. What I Need
2. We Run
3. Tonight
4. Search For Truth
5. This Broken Heart
6. Breathing Fire
7. Wild Life
8. Broken Sleep
9. Out In The Night
10. Lovesigh
11. Out Loud

Teilen macht Freude:

Frank Hellweg

Lebensmotto „stay slow“, Doomer halt….
Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!