NOISE FOREST: Boiling Blood (EP, Eigenproduktion)

NOISE FOREST: Boiling Blood (EP, Eigenproduktion)

Gut zehn Jahre nach dem Album „Morbid Instincts“ melden sich NOISE FOREST beziehungsweise Bandchef Boris Kronenberg mit einer Eigenproduktion zurück. Zwischenzeitlich hatte sich die Band aufgelöst, dann wieder formiert – und trennte sich nochmals. „Boiling Blood“ wurde deshalb mit Ausnahme der Drums von Kronenberg komplett alleine eingespielt.

Bei dem Bandnamen „Noise Forest“ kann man auch endlich mal ein paar Klischee-Formulierungen an tatsächlich passender Stelle anbringen: Die Waldarbeiter von NOISE FOREST weichen von ihrem Weg auch diesmal nicht ab, die Deathcore-Walze rumpelt unaufhaltsam durchs Unterholz und hinterlässt eine Spur der Verwüstung. In ähnlicher Mission waren auch SEPULTURA, CROWBAR, aber auch straighte Death Metal-Bands wie von BOLT THROWER (unüberhörbar bei „The Evil Within“) unterwegs.

NOISE FOREST verzichten auf kleineres Gerät wie Äxte, das ist eher eine Brandrodung – und genau hier werden sich auch die Geister scheiden: Wer’s so richtig stumpf und brutal mag, findet auf „Boiling Blood“ fünf kompromisslos aggressive Songs ohne Schnickschnack. Das bringt eine gewisse Gleichförmigkeit mit sich – die aber (auch dank des massiven Sounds der Eigenproduktion) weniger Manko als Markenzeichen ist.

Zum Reinhören gibt’s hier ein Video:
NOISE FOREST „Boiling Blood“ Video bei YouTube.

Mehr im Netz:
facebook.com/NoiseForestBand

Tracklist:

  1. Backbit
  2.  Boiling Blood
  3.  Greed
  4.  Among Enemies
  5.  The Evil Within

Label: Eigenproduktion

VÖ: 01.02.2017

Besetzung:
Boris Kronenberg: Gesang, Gitarre, Bass
Dennis Köhler: Drums

 

 

Teilen macht Freude:

andrea

Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin…