NIGHON: The Somme

NIGHON: The Somme

„Symphonic Industrial Shock Metal“ – diese Bezeichnung machte sich die finnische Band NIGHON zu eigen. Grundsätzlich kann man den einzelnen Komponenten dieser Genre-Kreation durchaus zustimmen: so gibt es cineastische Symphonic Metal-Abschnitte, der Industrial-Zugang wird ebenso gewährt und der Shock kann sich von der lyrischen Thematik ableiten lassen, als dass „The Somme“ die Thematik der beiden Weltkriege behandelt und dabei Vergleiche zur Gegenwart zieht.

Musikalisch erweisen sich die Finnen dabei als durchaus fähig, indem sie eine gute Balance aus Tempo, Härte und Melodie finden. Dabei riskieren sie sogar mitunter eine Mischung, die harten Industrial Metal mit Eurovision Song Contest-Melodien in Symbiose bringt. Das passiert insbesondere, wenn Alva Sandström zum Gesang ansetzt. Ihre jungfräuliche Stimme klingt einfach nur lieb und klar und hat als Konterpart die durchaus variablen Growls von Nico Häggblom. Diese Gegensätze wirken in Tracks wie „The Greatest of Catastrophes“ sehr belebend, während sie sich mit Fortdauer des Albums etwas abzunützen drohen.

Verzichten NIGHON auf diese Gegensätze, so ergeben sich an FLESHGOD APOCALYPSE angelehnte Tracks wie „Blow Them To Hell“, ohne aber an die verschachtelte Brillanz der Italiener heranzukommen. Weiterhin wird „The Somme“ von einigen Interludes und Samples teilweise zu sehr gestreckt. Dennoch geben die Finnen mit ihrem zweiten Album eine aufgrund mancher Refrains einprägsame Visitenkarte ab.

 

Veröffentlichungstermin: 05.05.2017

Spielzeit: 61:00 Min.

Line-Up:
Nico Häggblom – Gesang
Alva Sandström – Gesang
Björn Johansson – Gitarre
Michael Mikander – Gitarre (lead)
Mats Ödahl – Bass
Mika Paananen – Schlagzeug

Gastmusiker:
Mathias Lillmåns (FINNTROLL, CHTHONIAN, MAGENTA HARVEST) – Gesang („I Fear For Tomorrow“)

Produziert von Mathias Lillmåns (FINNTROLL, CHTHONIAN, MAGENTA HARVEST)

Label: Inverse Records

Homepage: http://www.nighonofficial.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/nighonmusic

Tracklist:
1. Marseille 1914
2. The Greatest of Catastrophes
3. The Dirge
4. Lest We Forget
5. Medic
6. Blow Them To Hell
7. Altafjord
8. Scharnhorst
9. Reclaiming Ravenpoint
10. You Do Not Know What The Night May Bring
11. Minor Secundus
12. I Fear For Tomorrow
13. Tragédie
14. Somme

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge