NICKELBACK: Feed The Machine

NICKELBACK: Feed The Machine

NICKELBACK ist die wahrscheinlich meistgehasste Rockband unseres Planeten. Aber warum eigentlich?

Wieviel und was genau ihr am neuen Album „Feed The Machine“ hassen könnt, lest ihr hier: Mit „Feed the Machine“ bringen die Kanadier NICKELBACK ihr neuntes Studioalbum in die Regale. Los geht’s im Midtempo mit dem Opener und Titelsong „Feed The Machine“, der sich ein wenig NICKELBACK untypisch gitarrenlastig und rhythmisch verzerrt präsentiert. Klar, Frontman Chad Kroegers Stimme verpasst dem Stück trotzdem Altbekanntes.

„Must Be Nice“ und „For The River“ sind weitere, eher untypische Stücke, teilweise fast mit Sprechgesang, welche meiner Meinung nach aus der Kategorie „natürlich verändern wir uns und entwickeln uns weiter“ stammen. Im Fall von NICKELBACK ist das jedoch völlig unnötig und für mich etwas verwirrend. Aber wer wirklich etwas zum Hassen sucht…Here you go!

Für Nichthasser und Fans sind „Song On Fire“, das auch bereits vor Wochen als erste Single ausgekoppelt wurde, „“After The Rain“, „Home“ und Silent Majority“, um nur ein paar zu nennen, ganz klassische Nickelback-Ohrwürmer. Jene, die man nie wieder vergisst, mit hymnenartigen Refrains, die mitgesungen werden können, ohne dass man den Song kennt und mit dem rockigen Rhythmus der Drums. Mein Highlight ist das etwas schnellere „Every Time We’re Together“, welches (mich) v.a. mit rhythmischen Drums besticht. Akustische Gitarrenklänge gibt’s bei dem mehrteiligen „The Betrayal“. Act III ist ein etwas ruhigeres, aber doch typisches Lied, während Act I (als finaler Song) ein reines Instrumentalstück ist. Act II ist wohl irgendwo auf der Strecke geblieben, vielleicht verrät uns die Band dazu später einmal mehr.
Alles in allem ist „Feed The Machine“ eine coole Rockscheibe, von der wir bestimmt auch bald live das ein oder andere auf die Ohren bekommen!

Veröffentlichung: 16.6.2017

Spielzeit: 43 Minuten

Line-Up: Chad Kroeger: Vocals, Guitars; Ryan Peake: Guitars; Mike Kroeger: Bass; Daniel Adamir:Drums

Label: BMG Rights Management

Band-Homepage: www.nickelback.com
Mehr im Netz: www.facebook.com/nickelback

Tracklist:
1. Feed The Machine 5:02
2. Coin For The Ferryman 4:50
3. Song On Fire 3:51
4. Must Be Nice 3:43
5. After The Rain 3:35
6. For The River 3:29
7. Home 3:52
8. The Betrayal (act III) 4:21
9. Silent Majority 3:52
10. Every Time We’re Together 3:53
11. The Betrayal (act I) 4:24

Teilen macht Freude: