NECROPHOBIC: Pesta (Vinyl-Single)

necrophobic pesta Cover

Nach den Line Up-Turbulenzen haben die Stockholmer Death Black Metaller NECROPHOBIC wieder alles auf der Reihe: Johan Bergebäck und Sebastian Ramstedt sind als mächtige Gitarrenfraktion zurückgekehrt, Interimsgitarrist Fredrik Folkare (UNLEASHED) zeigt auf “Pesta” gleich nochmals, dass er ein ausgezeichneter Produzent ist und Anders Strokirk erinnert die Hörerschaft daran, dass er “The Nocturnal Silence” auch noch ein zweites Mal einsingen könnte.

Mit “Pesta” geben NECROPHOBIC nun ihren Einstand bei CENTURY MEDIA. Diese bieten die Vinyl-EP gleich in mehreren Farben an (600 Mal schwarz, 200 Mal silber, 100 Mal weiss, 100 Mal clear), songtechnisch sind jedoch alle gleich.

So empfiehlt sich die A-Seite mit dem neuen Track “Pesta”. NECROPHOBIC zeigen sich von ihrer unheimlichen, bedrohlich-langsamen Seite und ziehen das Tempo erst nach und nach an. Die “Death To All”-Zeiten scheinen zurück, was sich vor allem in der Gitarrenarbeit zeigt. “Pesta” überzeugt als Song und macht die Wartezeit auf das neue Full Length-Album nicht nur subjektiv länger, sondern auch besonders qualvoll für die Anhängerschaft NECROPHOBICs.

Die B-Seite bietet dann die Neuaufnahme der Uralt-Tracks “Slow Asphyxiation” vom gleichnamigen Demo aus Parland-Zeiten. Zwar konnte man die Demotracks schon 2009 auf der “Satanic Blasphemies”-Kollektion auf CD hören, aber die Neuaufnahme eines Demotracks aus 1990 zeigt, dass NECROPHOBIC zum Glück nicht zu denjenigen Bands gehören, die mit ihrer Vergangenheit hadern und sich so weit “weiterentwickelt” haben, dass sie die alten Riffs gar nicht mehr spielen können.

Fazit: “Pesta” ist ein gelungener Einstand bei CENTURY MEDIA und ein willkommenes Omen für das nächste Full Length-Album NECROPHOBICs.

Veröffentlichung: 17.08.2017

Spielzeit: 10:13

Label: Century Media Records

Produzent: Fredrik Folkare

Bandwebseite: www.necrophobic.net
Mehr im Netz: facebook.com/necrophobic.official
necrophobic.bandcamp.com/

Line Up:
Joakim Sterner – Drums
Anders Strokirk (BLACKSHINE) – Vocals
Sebastian Ramstedt (ORDO INFERUS) – Lead Gitarre
Johan Bergebäck (ORDO INFERUS) – Gitarre
Alex Friberg (FIRESPAWN) – Bass

NECROPHOBIC „Pesta“ Tracklist

1. Pesta
2. Slow Asphyxiation

Teilen macht Freude: