MOB RULES: Astral Hand (EP)

MOB RULES: Astral Hand (EP)

MOB RULES sind wieder am Start! Nach einer ca. dreijährigen Verschnaufpause melden sich die niedersächsischen Melodic Power Metaller mit einem neuen Album zurück. Radical Peace heißt der 5. Studiooutput des Sextetts, aber bevor dieser in den Läden stehen wird gibt`s, wie bei AFM inzwischen üblich, zunächst eine Vorab-EP als Kostprobe.

Astral hand wurde als Single auserkoren, und dieser Song beansprucht auch gleich mehr als die Hälfte der Spielzeit der EP. Gleich in drei verschiedenen Versionen ist der Titeltrack vertreten: in der regulären Studioversion, die letztlich auch auf dem Album landet, dazu in einem mehr als zwei Minuten gekürzten Radio Edit, sowie in einer instrumentalen Variante der langen Fassung. Letztlich muss man sagen, das Astral hand zwar keine Nummer ist, die einem unbedingt das Toupet vom Kopf zu fegen vermag, aber ich wiederhole mich da gerne, die Singleauskopplungen bei AFM sind meist nicht die Highlights des folgenden Longplayers – von mir bereits des Öfteren beobachtet, zuletzt bei U.D.O.. Astral hand ist eine typische MOB RULES-Nummer, episches aber dennoch eingängiges Midtempo. Würde man von einer von Massen erwarteteten Single sprechen, würde die Schlagzeile wohl lauten: MOB RULES gehen mit Single Astral hand auf Nummer sicher.
Jetzt aber zu dem, woran die potentiellen Käufer einer derartigen EP letztendlich vor allem interessiert sind, nämlich den Bonus Tracks. Wie bereits erwähnt, finden sich auf Astral Hand drei Varianten des Titelsongs, wovon logischerweise nur eine auf`s Album kommt. Den Radio Edit und Instrumental-Fassung gibt`s folglich nur auf dieser EP. Dies ist aber womöglich noch nicht Kaufanregung genug, und das wissen auch MOB RULES. Und deshalb wurden mit der sphärisch-flotten Nummer Man on the run und dem 2009-Remake von Hold on – diesmal nicht vom Piano sondern von der Acousticgitarre dominiert – noch zwei zusätzliche, exklusive Leckerbissen auf der EP platziert.

Zusammengefasst heißt das: Astral Hand bietet einen kleinen Vorgeschmack zum neuen Album und hat zudem ein paar nur auf dieser EP enthaltene Songs in petto. Somit ist dieser Appetizer vor allem für Die Hard-Fans ein Thema. Allen anderen empfehle ich, ins neue Album Radical Peace reinzuhören.

Veröffentlichungstermin: 09.10.2009

Spielzeit: 21:31 Min.

Line-Up:
Gesang: Klaus Dirks
Gitarre: Sven Lüdke
Matthias Mineur
Bass: Markus Brinkmann
Schlagzeug: Nicolas Fritz
Keyboard: Sascha Onnen

Produziert von MOB RULES
Label: AFM Records

Homepage: http://www.mobrules.de

MySpace: http://www.myspace.com/mobrulesband

Tracklist:
1.Astral hand
2.Astral hand (Radio Edit)
3.Astral hand (Instrumental)
4.Man on the run
5.Hold on 2009 (Unplugged version)