MELIAH RAGE: Barely Human (2-CD)

MELIAH RAGE: Barely Human (2-CD)

Sehr lange war es still um die Power Metal-Combo MELIAH RAGE aus Boston/USA.

Nach den beiden grandiosen Anfangswerken Kill To Survive (1988) und Solitary Solitude (1990), die Bay Area-orientierten Thrash Metal mit einer Menge Power Metal verbanden, verschwand die Band sechs Jahre in der Versenkung. Death Valley Dream nannte sich das kurzfristige Lebenszeichen, um anschließend erneut sechs Jahre unterzutauchen.

Erst 2002 wurde das Demo Unfinished Business (aufgenommen anno 1992) unter das Volk gebracht, um die Kapelle wieder ins Gespräch zu bringen. Der aktuelle Longplayer liegt nun mit Barely Human vor, wobei Fans der ersten Stunde (mich eingeschlossen) sicherlich enttäuscht sein werden. Wo sind die Räudigkeit, die Power und die Fähigkeit für gelungenes Songwriting abgeblieben? Auf Barely Human tummeln sich hauptsächlich durchschnittliche Power Metal-Tracks, die für wenig Aufsehen sorgen werden. Lediglich das flotte Invincible kann etwas an die alten Glanzzeiten anknüpfen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass MELIAH RAGE versuchen auf den METAL CHURCH-Zug zu springen. Allerdings ohne deren Klasse zu erreichen. Die Halbballade kommt dann wieder wie ein peinlicher METALLICA-Abklatsch daher. Nein, da habe ich MELIAH RAGE wesentlich besser in Erinnerung.

Bei der zweiten CD handelt es sich um das oben erwähnte Unfinished Business-Demo und hier ist die Mucke gleich eine ganze Ecke heavier und eher mit den Anfangstagen zu vergleichen. Kantiger Power Metal mit einigen coolen Riffs und immer wieder Uptempodrumming. Ach ja, an den Drums saß bei diesen Aufnahmen GODSMACK-Sänger Sully Erna, der seine Sache sehr souverän macht.

Eine Kaufempfehlung kann ich für Barely Human nicht aussprechen, da vom Spirit der Erstlingswerke nicht mehr viel übrig geblieben ist. Ich empfehle jedoch allen Fans von erdigem Power Metal zu versuchen an die beiden Alben Kill To Surive und Solitary Solitude ranzukommen, denn diese lohnen sich wirklich.

Spielzeit:

CD1: 44:00

CD2: 54:14

Veröffentlichungstermin: 27.09.2004

Line-Up:
Anthony Nichols – guitars

Jim Koury – guitars

Jesse Johnson – bass

Paul Souza – vocals

Barry Spillberg – drums

Produziert von A. Nichols/Joe Moody
Label: Escapi New Media

Hompage: http://www.meliahrage.com

Tracklist:
Barely Human:

1. Hate Machine

2. Invincible

3. Barely Human

4. Ungodly

5. Wrong Place, Right Time

6. Rigid

7. Bloodbath

8. Hell Song

9. Motor Psycho

Unfinshed Business:

1. Mind Stalk

2. Moment Of Silence

3. Ruthless

4. Decade Dreams

5. Blacksmith

6. Possessing Judgment

7. Violent Force

8. Season To Kill

9. Interview

Teilen macht Freude: