MADOG: Dreamland (Eigenproduktion)

MADOG: Dreamland (Eigenproduktion)

Die „verrückten Hunde“ MADOG aus unserem Nachbarsland Österreich zeigen auf ihrem eigenproduzierten Debut- Longplayer „Dreamland“, dass auch jenseits der Alpen der Metal nicht tot ist.

Geboten wird auf „Dreamland“ eine Mixtur aus traditionellem Metal und melodischem Speed Metal. Teilweise erinnern die Songs an die guten, alten Zeiten von den „Blinden Gardinen“ aus Krefeld, wobei MADOG nicht krampfhaft versuchen diese zu kopieren, sondern viel Eigenständigkeit in die Songs einfließen lasen.

Die vier Jungs aus dem Kärntner Land schaffen es auch relativ gut Midtempo- Parts mit schnellen Parts zu mischen, ohne dabei langweilig zu wirken. Vor allem gefällt mir die Gitarrenarbeit von Alex Humer und Hans „Honse“ Zedrosser (welcher auch die Vocals übernimmt) sehr gut. Durch das Variationsreichtum der Griffbrettartisten gibt es bei den Kompositionen immer etwas neues zu entdecken.

Auch über Drummer Chris Koller gibt es nichts negatives zu berichten und er macht durch sein variables Drumming ebenfalls einen guten Job. Bei dem Song „Guardian of the kings” darf er sogar sein gesangliches Talent zum besten geben und trällert zudem noch die Flöte (natürlich nicht gleichzeitig *g*). Nicht schlecht…

Einzigstes Manko dieser Scheibe ist der Gesang von Honse und die etwas drucklose Produktion. Honse kommt in meinen Augen bzw. Ohren stimmlich ein wenig dünn rüber. Ihm fehlt es noch an Ausdruckstärke und mehr Power in den Stimmbändern. Dadurch plätschern die Vocals teilweise vor sich hin, wobei MADOG dies zum Teil durch eingängige, wiedererkennbare Refrains fast wieder wettmachen.

Wenn Honse in Zukunft an seiner Stimme arbeitet und die nächste Produktion ein wenig fetter ausfällt, wird man bestimmt noch einiges von den Alpenländlern hören.

Kontakt:

MADOG

Gemeindeweg 14/1

9523 Landskron

Österreich

Spielzeit: 50:52 Min.

Line-Up:
Hans Zedrosser- vocals, guitars

Alex Humer- guitars

Otto Zedrosser- bass, backing vocals

Chris Koller- drums, flute, tambourine, backing vocals

Produziert von Madog und Westland
Label: Eigenproduktion

Homapage: http://www.madog.net

Tracklist:
Intro

Day by day

The warrior Part 1- Heaven & Blood

Part 2- Follow the king

Tears of the rainbow

Major

Heroes

Crazy Joy

Dreamland

Guardian of the kings

Teilen macht Freude: