LIZZY BORDEN: Deal With The Devil

LIZZY BORDEN: Deal With The Devil

Das der axtschwingende Make-Up Fetischist Lizzy Borden mitsamt seiner Bande einer Gruft in Los Angeles entkommen ist und wieder auf die Musikwelt losgelassen wurde, hat sich bei den Fans spätestens seit den Bang Your Head bzw. Wacken Open Air Festivals herumgesprochen. Und mit „Deal With The Devil“ gibt es schlappe elf Jahre nach „Master Of Disguise“ erstaunlicherweise immer noch bzw. wieder bei Metal Blade Records neues Material für die hoffentlich zahlreichen Freunde der US-Metaller. Glücklicherweise orientiert man sich größtenteils an Alben wie „Love You To Pieces“ und „Menace To Society“ und nicht an gängigen Trends oder Schemata. So können die ersten vier Titel mit Ausnahme des zu glattgebügelten, unendlich den Refrain wiederholenden Titeltracks alte Zeiten wiederbeschwören. Das zweite Drittel der CD ist bis auf „The World Is Mine“ ebenfalls gutklassig. Die letzten drei Songs pendeln sich danach wieder auf bewährtem Niveau ein, obwohl die letzten beiden Aufnahmen zu den schwächeren der CD gehören. Lizzy, gut das du wieder da bist, denn für althergebrachte Qualität steht natürlich das Line-Up und besonders Axeman Alex Nelson, der Lizzys charakteristischen, melodischen und zum Teil schön hohen Gesang mit Riffs und Leads verziert, die wie aus einer lange, lange vergangenen Zeit herüberschallen. Abgerundet wird das Ganze durch das Cover des Spawn-Schöpfers Todd McFarlane, das logischerweise stark an das Artwork der ICED EARTH-Scheiben erinnert.

Wings

Besetzung:

Lizzy Borden – v

Alex Nelson – g

Marten Andersen – b

Joey Scott – dr

Tracklist:

1.There Will Be Blood Tonight 2.Hell Is For Heroes 3.Deal With The Devil 4.Zanzibar 5.Lovin’ You Is Murder 6.We Only Come Out At Nght 7.Generation Landslide 8.The World Is Mine 9.State Of Pain 10.(This Ain’t) The Summer Of Love 11.Believe