GURUZSMAS: Üst A Gríz Felett

GURUZSMAS: Üst A Gríz Felett

Es gibt Crossover-Experimente, die man so noch nicht kannte – so etwa „Üst A Gríz Felett“, das Debütalbum von GURUZSMAS. Denn die Ungarn vermischen instrumentalen Psychedelic / Progressive Rock mit Folk-Elementen und -Instrumenten aus der Puszta. Das gibt der Musik einen eigenen und speziellen Charakter.

Diesen Novitäts-Bonus brauchen GURUZSMAS auf „Üst A Gríz Felett“ dann auch nicht auf, da das Album keine 30 Minuten dauert. Die Songs gehen jeweils mit Drive ins Ohr, als dass die teils doomigen Riffs handfest gespielt werden. Das Tempo wird dann vor allem mit den zur Verfügung stehenden, traditionellen Instrumenten angezogen, was der Musik eine gewisse Lebensfreude gibt. Mitunter bekommt die Musik sogar einen etwas punkigen Charakter („Hegyitangó – Mountain tango“). Somit ein witziges und kurz(weilig)es Album, das einen nette Ergänzung im Plattenschrank darstellen könnte.

Veröffentlichungstermin: 14.12.2016

Spielzeit: 26:00 Min.

Line-Up:
Bencze Tibor (Timur) Gitarre (lead), Tilinkó, Kaval & Kehlkopf-Gesang
Háklár Tamás (Tomi) – Gitarre (rhythm), Kazakh Dombra & Digeridoo
Dallman Kristóf (Mr. Doctor) – Bass
Fekete Balázs (Blasius) – Schlagzeug

Gastmusiker:
Novák Jakab (Dr. Jacoby) – Zither

Produziert von Péter Tóth @ Nortyx Studio, Érd (HUN)

Label: Secret Entertainment

Homepage: http://www.guruzsmas.hu

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/guruzsmas/

Tracklist:
1. Kegyelmet – Mercy
2. Nyitás a Kozmosz felé – Opening to the cosmos
3. Üst a gríz felett – Caldron over the semolina
4. Intermezo – Interplain
5. Az eke rosszabbik oldalán – On the wrong side of the plow
6. Éjjeli hús – Night meat
7. Hegyitangó – Mountain tango
8. Engedelmet – Your permission

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge