GRAVE PLEASURES: Funeral Party (7" Single)

GRAVE PLEASURES: Funeral Party (7" Single)

Sind GRAVE PLEASURES überhaupt noch eine Band oder handelt es sich inzwischen dabei um ein Soloprojekt von Mat McNerney (u.a. HEXVESSEL), der seine Musiker regelmäßig auswechselt? Eigentlich ist das gar nicht wichtig – denn seine Stimme, sein Timbre (das zugegebenermaßen stellenweise hart an der Grenze zum Kitsch schwingt) und seine Vision  –  das ist GRAVE PLEASURES.  

Ein gutes Jahr nach Dreamcrash gibt es jetzt eine Single mit zwei Songs, die heiß auf ein neues Album machen. Deadenders ist die Essenz dessen, was Dreamcrash und vor allem auch Climax, das Album der Vorgängerband BEASTMILK, so brillant macht: der Sound und die Stimmung von Düsterpoeten wie JOY DIVISION gepaart mit unverschämter Eingängigkeit in zeitgemäßem Sound. Post-Post Punk sozusagen.

Cold War Funeral zeigt eine stillere Seite der Band, Resignation statt Wut, Depression statt Aufbegehren – das ist zwar immer noch richtig gut, aber längst nicht so packend. Fürs neue Album wünsche ich mir einfach weniger B-Seiten Songs!

 

Die Single gibts als limitiertes Vinyl oder Download, z.B. hier bei bandcamp.

Veröffentlichungstermin: 18.11.2016

Spielzeit: 8:22 Min.

Line-Up:
McNerney – Vocals
Vanhanen – Lead Guitar
Arino – Bass
Kiiskilä – Guitars
Tuomikanto – Drums
Label: Secret Tree

Tracklist:
Deadenders
Cold War Funeral

Teilen macht Freude:

andrea

Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin…