GRAFVITNIR: Keys To The Mysteries Beyond

GRAFVITNIR: Keys To The Mysteries Beyond

GRAFVITNIR holzen seit 2007 durchs schwedische Unterholz und kredenzen Black Metal erster Güte. Ihr fünftes Album “Keys To The Mysteries Beyond”, das auf CARNAL RECORDS erscheint, ist hierbei keine Ausnahme. Düsteres, detailreiches Artwork, authentische Produktion – schon die äusseren Umstände für “Keys To The Mysteries Beyond” stehen auf Sturm.

Eröffnet wird “Nidhögg” mit klassischem Windesheulen. Danach wähnt man sich musikalisch erst in den Gefilden alter MARDUK– und GORGOROTH-Zeiten. Aber dann packen GRAFVITNIR in “Vargavinter” die krass melodiöse Gitarren-Lead-Keule aus und eine Woge aus Erinnerungen an alte NAGLFAR-Zeiten bricht über einem zusammen als gäbe es kein Morgen. GRAFVITNIR verstehen es, “Vittra” und “Diabolical” so nahe erscheinen zu lassen, dass “Keys To The Mysteries Beyond” als Zeitmaschine fungiert – Destination 1998.

Gleichzeitig agieren GRAFVITNIR nicht altbacken. Klar, Innovationen sucht man auf “Keys To The Mysteries Beyond” vergebens, aber die Leidenschaft der Truppe macht dies mehr als wett. Gutes Songwriting innerhalb der klar gesteckten Genregrenzen, Riffs voller Energie und immer wieder diese typischen schwedischen Schwarzmetallmelodien, die man aus alten Zeiten vermisst. Wunderbar.

Fazit: GRAFVITNIRs “Keys To The Mysteries Beyond” ist ein Album für alle Schweden-Schwarzmetall-Fanatiker, deren stilistische Zeitrechnung im alten Jahrtausend ihr Ende fand. Black Metal pur statt Firlefanz – genau das Richtige für eisige Wintertage mit beissendem Wind.

Veröffentlichungstermin: 15.12.2017
Spieldauer: 42:00
Label: Carnal Records / Sound Pollution
https://www.facebook.com/Grafvitnir.Official/

Line Up
Niantiel (CURSED 13, Ex-GRA) – ?
Modrius – ?
Tishin – ?

Trackliste
1. Nidhögg
2. Key to the Mysteries Beyond
3. Vargavinter
4. Crossing the Abyss
5: Eternity`s Glistening Black
6. Journey Into Storms
7. Unleash the Storm of Nothingness
8. Eye of Lucifer
9. Whispers of the Primordial Sea
10. Glimpses of the Unseeable