GATHERING OF DESTINY: Masquerade

GATHERING OF DESTINY: Masquerade

Sascha M. aus Geseke ist ein netter Mensch. Der Gitarrist und Synthetiker der Musikgruppe GATHERING OF DESTINY hat den (in meinem Fall eher weniger) eifrigen Schreibmenschen, die er gedenkt mit seinem Werk zu erfreuen, einen Brief geschrieben, in dem er erläutert, warum und wieso und was er und seine Gefährten für Musik machen. „Das Projekt GATHERING OF DESTINY enstand (…) in einer durchzechten Nacht“, steht da und läßt Großes erwarten. „Ich wollte eine Band, die anderen Einflüssen gegenüber offen ist und sie auch mit integrieren will. Ich wollte etwas, was nicht so wie alle anderen klingt, alle Regeln bricht und jeder Ideologie in den Arsch tritt.“ Nachdem er sein Musikerüberraschungsei nicht gefunden hatte, macht er heute lieber Musik mit „gewissen MY DYING BRIDE-Einflüssen“, die plötzlich von seiner „synthetischen Phase“ überschattet wurden. Ich möchte gerne wissen, was das ist, eine „synthetische Phase“; ob es was mit der partiellen Metamorphose wichtiger Organe wie z.B. dem Gehirn in etwas synthetisches zu tun hat? Ich weiß es nicht.
Der Brief geht noch weiter. Meine Lieblingspassage kommt jetzt: „Dummerweise hat keiner von uns einen blassen Schimmer, wie man eine halbwegs vernünftige Aufnahme hinbekommt (…). So leidet die Qualität der Musik (! – Anm. d. Rezensenten) natürlich etwas, weil jeder Song anders klingt… und das auch noch selten zum Vorteil!“ Nein! Tatsächlich. „Zudem fehlt ein guter Drumcomputer und ein schlauer Mensch (!! – Anm. d. Rezensenten), der ihn programmieren kann.“ Ja, in der Tat. Und warum, lieber Sascha, schickst du uns dann diesen Mist?

Um es kurz zu machen: „Masquerade“ klingt wie der passende Soundtrack zu diesem Brief und könnte bei sensiblen Personen Schüttelkrämpfe auslösen.

Spielzeit: 29:04 Min.

Line-Up:
Silvia Albat – vocals
Michael Rothe – vocals, gitarre
Sascha Möller – gitarre & synthetik

Produziert von GATHERING OF DESTINY

Homepage: http://www.gatheringofdestiny.com

Email: kontakt@gatheringofdestiny.com

Tracklist:
1. Intro
2. Drowning
3. Wheel Of Visions
4. Legend
5. Hidden Fears
6. Nothing As A Masquerade
7. Outro

Andreas ist mit vampster und Metal großgeworden, liebt Wald- und Wiesenmusik und dreckigen Punk und alles, was dazugehört (Whisky, Wanderschuhe und ein kaltes Bier in dunklen Kellern z.B.), und schreibt und singt und kämpft für das Wahre, Gute und Schöne.