FALLS OF RAUROS: Vigilance Perennial

FALLS OF RAUROS: Vigilance Perennial

Sehr atmosphärisch geht es bei FALLS OF RAUROS zu, die mit ihrem vierten Album, „Vigilance Perennial“, erneut beweisen, dass sie auf ihren Instrumenten Meister ihres Faches sind. Insbesondere den Saiten-Instrumenten wird viel Leidenschaft, Melodie und eben auch Atmosphäre entlockt – beinahe zu viel, wenn man die Band aus Portland weiterhin dem Black Metal zuordnen will. Doch nimmt man lang ausufernde Akustik-Gitarren-Passagen wie im starken Opener „White Granite“ oder das gesamte „Warm Quiet Centuries of Rains“-Interlude als Referenz, dann hat man jedes andere Genre im Sinn, nur keinen Black Metal.

Dass die US-Amerikaner auch anders können, zeigt der Auftakt zu „Arrow & Kiln“, das den amerikanisch geprägten Post-Black Metal zur Schau stellt. Dazu auch noch ein warmes und leicht verwaschenes Sound-Gewand und fertig ist ein hörenswerter, weil eingängiger Black Metal. Zwar sind der eine oder andere Übergang innerhalb der langen Tracks noch etwas gar holprig, doch punkten FALLS OF RAUROS immer wieder mit den atmosphärischen und entschleunigenden Passagen sowie mit dem gefälligen Gitarren- und Bass-Spiel („fein zu hören in „Labyrinth Unfolding Echoes“). Gesanglich bekommt man entfesseltes Geschrei geboten, das wenig verständlich ist und leider auch kaum Wiedererkennungswert hat.

Auch wenn „Vigilance Perennial“ in vielen Bereichen aufhorchen lässt, so will die allzu übertriebene Einbindung von lieblich stimmungsvoller Atmosphäre in den Black Metal nicht überzeugen. Denn trotz vieler Ideen und interessantem Songaufbau fehlt den Tracks sowohl die ultimative Brachialität als auch die letzte Dramatik.

Veröffentlichungstermin: 31.03.2017

Spielzeit: 44:17 Min.

Line-Up:
Jordan Guerette – Gitarre
Evan – Gitarre
Raymond Capizzo – Schlagzeug
Aaron Charles  – Bass

Produziert von Todd Hutchinsen

Label: Bindrune Recordings / Nordvis Produktion

Homepage: http://fallsofrauros.blogspot.co.at/

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/fallsofraurosOfficial/

Tracklist:
1. White Granite
2. Labyrinth Unfolding Echoes
3. Warm Quiet Centuries of Rains
4. Arrow & Kiln
5. Impermanence Streakt Through Marble

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer

Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.

Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge