DUNCAN EVANS: Prayers For An Absentee

DUNCAN EVANS: Prayers For An Absentee

Die Entwicklung von Prophecy Productions verfolge ich ja nun schon fast von Anfang an, und ich war nicht immer begeistert vom Programm des Labels. Was gut so ist und kein Wunder, denn so kompromisslos wie Martin Koller ist kaum ein Labelboss: Er nimmt unter Vertrag, was er gut findet – Musikstil beinahe egal. Das garantiert, dass auch nach mehr als zwanzig Jahren noch Überraschungen möglich sind – so auch hier, bei DUNCAN EVANS‚ Zweitwerk „Prayers For An Absentee“.

Angekündigt als „Dark English Folk“, erwarte ich so einiges, aber nicht das, was mir dann aus den Boxen entgegen kommt und mich binnen Sekunden völlig begeistert: „Bring Me Your Shoulder“ ist ein grooviger Folk-Rock-Song direkt aus den späten 70ern, der sofort süchtig macht und einen Text mitbringt, der allerdings „English Folk“ ist, jedenfalls wenn man die Komikergruppe Monty Python zu englischer Folklore zählt:

„Bring your shoulder
Cause there’s nothing here left to cry on
Bring your shoulder
The handkerchiefs are all gone
Bring your shoulder
And I’m running out of buckets…“

Der arme Kerl!! Diese Zeilen werden mit einer Inbrunst vorgetragen, die einfach nur herrlich ist, herrlich komisch und herrlich gefühlvoll gleichermaßen, das ist so gnadenlos drüber, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass Mr Evans dabei nicht mit den Augen zwinkert (oder strunzbesoffen durch den Raum stolpert, wie in dem liebevoll produzierten und gut zum Stück passenden Musikvideo). Geil!

Mr Evans haut einen nach dem andern raus – Humor hat der Mann!

„You’re a dog in the street
But I’m a dog at your feet
A dirty dying dog at your feet
Cause I know, Christabel, that we’re both off to hell
And I don’t really care, I will kiss you down there…“
(„Christabel“)

Also, ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber wenn ein erwachsener Mann mit voller Leidenschaft und teilweise knapp am Ton vorbei (hier erinnerte ich mich übrigens an Markus Baltes von AUTUMNBLAZE und PARAGON OF BEAUTY auf „Comfort me, infinity“) solche Zeilen singt, muss er Humor haben. Humor schwang bei Prophecy eigentlich immer schon mit (man denke an BETHLEHEM, aber auch an THE VISION BLEAK), weshalb es nicht wirklich überrascht, auch hier welchen zu finden, aber die Hinwendung zu solch weltlichen Themen und ironischer Leichtigkeit überrascht mich dann doch, obwohl Mr Evans im Promoblatt in puncto Vorbilder ebenfalls so dick aufträgt wie möglich und neben NICK CAVE und LEONARD COHEN sogar CURRENT 93 aufführt – ein kleiner Scherz, nehme ich an, denn weiter weg von der Atmosphäre, die ein David Tibet zu erschaffen in der Lage ist, könnte dieses Album kaum sein; immer dann, wenn es gerade soweit sein könnte, haut Evans einen weiteren Schmachtfetzen raus, dessen Refrain dreimal häufiger als nötig wiederholt wird, damit auch dem letzten Menschen auffällt, wie furchtbar der Mann leidet – und es genießt! Schade, dass Prophecy „Prayers For An Absentee“ so bierernst bewirbt, ich kann mir vorstellen, dass es dadurch doch so einige Leute enttäuschen könnte…

„Prayers For An Absentee“ – ein hervorragendes Folk-Rock-Album voller Ohrwürmer

Dabei bietet das Album musikalisch genügend Abwechslung und Hooks, um jeden Fan klassischen Folk-Rocks eine lange Zeit begeistern zu können. Neben den rockigen Stücken gibt es auch akustische Lieder, und neben den Songs, die direkt zünden, gibt es solche, die mehrere Durchläufe brauchen, dann aber das Gehör nicht mehr verlassen. Ohrwürmer kann der Mann! Das macht „Prayers For An Absentee“ zu einem perfekt strukturierten und komponierten Album und zu einer dicken Empfehlung für alle Freundinnen und Freunde emotionaler, ehrlich-augenzwinkernder Musik zum Heulen und Liebhaben. Hauptsache, ihr habt genügend Eimer im Haus!

P.S.: „Prayers For An Absentee“ erscheint auch als Doppel-CD-Edition mit fünf zusätzlichen Liedern (davon zwei Remixe älterer Lieder); diese lagen mir nicht vor.

Spielzeit: 50:17 Min.
Veröffentlicht am 24.8.2018 auf Prophecy Productions
Das Album bei Bandcamp

DUNCAN EVANS“ Prayers For An Absentee“ Tracklist

1. Bring Your Shoulder
2. Borderlands Prayer
3. Us And Them And You And Me
4. Trembling
5. Poppy Tears
6. I Know
7. Christabel
8. Time

Andreas ist mit vampster und Metal großgeworden, liebt Wald- und Wiesenmusik und dreckigen Punk und alles, was dazugehört (Whisky, Wanderschuhe und ein kaltes Bier in dunklen Kellern z.B.), und schreibt und singt und kämpft für das Wahre, Gute und Schöne.