DISSECTION: Live Legacy

DISSECTION: Live Legacy

Sicher, Jon Nötveidt ist ein homophobes Arschloch und sollte eigentlich nie wieder aus dem Knast rausdürfen, aber der hat mit seiner Truppe DISSECTION einfach geniale Musik gemacht. Kalter, schneller und melodischer Black- und Death Metal, dass jedem Fan das Herz erweicht. DISSECTION hatten Atmosphäre und Wut inne, wie man sie bei nur ganz wenig anderen Bands findet.

Ich konnte diese Band leider nie live sehen, weil Herr Nödtveidt sich eingebildet hat, unbedingt einen homosexuellen Mitmenschen ermorden zu müssen. Naja, wenigstens bleibt mir da jetzt das Live-Album Live Legacy, das während ihres Auftrittes am Wacken 1997 mitgeschnitten wurde. Und eins ist gewiss: In punkto Soundqualität gibt es rein gar nichts an diesem Dokument auszusetzen und auch die Band spielte sauber und hatte hörbar Spaß an diesem Auftritt. Die Drums sauber getriggert, die Gitarren haben ordentlich Hall drauf, der Bass wummert fett verzerrt aus den Boxen und Jon Nötveidt klingt sehr hasserfüllt und ziemlich nach Shagrath von DIMMU BORGIR.

Das Songmaterial ist selbstverständlich allererste Sahne, die wichtigsten Songs Where Dead Angels Lie, Retribution – Storm of the Light´s Bane, The Somberlain und Frozen durften natürlich nicht fehlen, auch wenn man es mit sieben Songs (inklusive Intro) sicherlich keinem Fan recht machen kann. Auch mir hat der ein oder andere Song gefehlt, aber da kann man halt nichts machen. Somit stellt sich auch irgendwo die Frage, ob dieses Album nicht nur reine Geldschneiderei ist, aber man muss dan Ding ja nicht kaufen.

Jedenfalls ist Live Legacy ein wirklich gelungenes Live-Album geworden und deutet an, dass die Schweden vielleicht in Zukunft noch nicht ganz abzuschreiben sind. Musikalisch wäre das auf jeden Fall zu hoffen. Kann man Platten eigentlich im Gefängnis aufnehmen?

Spielzeit: 40:06 Min.

Line-Up:
Jon Nötveidt – Vocals, Guitar

Johan Norman – Guitar

Peter Palmdahl – Bass

Tobias Kellgren – Drums

Label: Nuclear Blast Records

Homepage: http://www.nuclearblast.de

Tracklist:
1. Intro – At the Fathomless Depth

2. Retribution – Storm of the Light´s Bane

3. Unhallowed

4. Where Dead Angels Lie

5. Frozen

6. Thorns of Crimson Death

7. The Somberlain