DISBELIEF: The Symbol of Death

DISBELIEF: The Symbol of Death

Willkommen zurück DISBELIEF! Nach sieben Jahren Pause und einigen Line-Up-Wechseln meldet sich die Death Metal-Kapelle aus Hessen mit „The Symbol of Death“ wieder zu Wort, und das mag insofern wörtlich verstanden werden, als dass Sänger Karsten Jäger, der ja inzwischen bei MORGOTH eine Nebenbeschäftigung gefunden hat, mit seinen gut verständlichen Growls punkten kann. Zudem setzt er neben den markanten Growls auch auf angerauten und cleanen Gesang. Selbst vor mehrstimmigem Gesang schrecken DISBELIEF nicht mehr zurück („Embrace the Blaze“, „The Circle“).

Aber auch musikalisch hat sich die seit über einem Vierteljahrhundert bestehende Band weiterentwickelt, gibt es doch auf dem zehnten Album (zählt man „Heal!“ als vollwertiges Album) frische Strömungen zu hören, die einen modernen und mitunter thrashigen Touch haben wie das abwechslungsreiche und starke „To Defy Control“ beweist. Welchen Einfluss dabei neue Bandmitglieder wie etwa Gitarrist Alexander Hagenauer (SOUL DEMISE) oder Drummer Fabian Regmann (NEVER COMES SILENCE, Ex-WYTCHCRAFT) haben, ist schwer zu beurteilen.

Generell versuchen DISBELIEF die Abwechslung hoch und die musikalische Durchmischung aufrecht zu halten, schließlich gilt es auf „The Symbol of Death“ den Hörer für über eine Stunde bei Laune zu halten. Das durchaus schwierige Unterfangen wird aber großteils gut gelöst, wechseln doch groovende und in ihrer Abwechslung beschnittene Tracks („Full of Terrors“) mit erfrischend abwechslungsreichen Songs wie das empfehlenswerte „The Unsuspecting One“ ab. Daher ein gelungenes Comeback-Album, mit dem Fans früherer Alben durchaus rasch wieder warm werden sollten.

Veröffentlichungstermin: 21.04.2017

Spielzeit: 63.14 Min.

Line-Up:
Karsten „Jagger“ Jäger – Gesang
Jochen „Joe“ Trunk – Bass
Alexander „Alex“ Hagenauer – Gitarre
David „Dave“ Renner – Gitarre
Fabian „Fab“ Regmann – Schlagzeug

Label: Listenable Records

Homepage: http://www.disbelief.de

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/disbeliefhell

Tracklist:
1. Full of Terrors
2. The Unsuspecting One
3. The Symbol of Death
4. Embrace the Blaze
5. To Defy Control
6. Rest in Peace
7. Evil Ghosts
8. One by One
9. Nothing to Heal
10. The Circle
11. Into Glory Ride
12. Shattered
13. Anthem for the Doomed

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge