BYRDI: Ansur – Urkraft

BYRDI: Ansur – Urkraft

Klar wie grönländisches Quellwasser produziert kommt BYRDIs zweites Werk “Ansur – Urkraft” daher. Wunderbar atmosphärischer norwegischer Folk wird geboten und Gänsehautmomente stehen nicht nur auf dem Programm, wenn “Grånande Ymir” besungen werden.

Philosophisch-verträumt singen Männer und eine Frau über die Menschheit, die so wenig weiß (“Lite vet mennesket”), in “Ansur” geht es hingegen flotter zu und her. Kitschig oder schnunkelig wirds indessen nie, dazu sind BYRDI zu ernst. Musikalische Parallelen zu WARDRUNA oder FORSETI sind nicht von der Hand zu weisen, übermannen BYRDI jedoch nicht dergestalt, dass sie ihre Eigenwilligkeit nicht mehr ausleben würden.

Fazit: Nach “Eventyr” wieder ein wunderschönes, melancholisch-mystisches Folk-Album, an welchem Genreliebhaber nicht vorbeikommen. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

Veröffentlichungstermin: 17.03.2017

Spielzeit: 46:00

Label: Trollmusic

Homepage: www.facebook.com/byrdinorway

Line Up:
Nash Rothanburg und Andreas Paulsen: Musik, Vocals

Gastmusiker:
Henning Ramseth, Tove Browvold Vasaasen, Jørn øyhus (NORDJEVEL), Mathias Gyllengahm (UTMARKEN)

Trackliste
1. Blaanane blaa
2. Ansur
3. Tid
4. Den Kvasse Nut
5. Myrpesten
6. Ren
7. Celebrata
8. Graanande Ymir
9. Lite Vet Mennesket

Produzent: Andreas Paulsen, Nattsjel, Skaldir

Teilen macht Freude: