BRUTAL UNREST: Trinitas

BRUTAL UNREST: Trinitas

Da haben wir ja wieder einmal ein reinrassiges Death Metal-Album, das die Härte des Genres ganz gut wiederzugeben vermag. Die Rede ist von Trinitas, dem dritten Album von BRUTAL UNREST. Das Quintett aus Monheim setzt dabei auf Death Metal amerikanischer Prägung, der auch leichte Technical Death Metal-Tendenzen zeigt, aber generell mehr auf den Groove setzt.

Für den Groove sorgen vor allem die tief wabernden Gitarren, was manchen Tracks eine ganz besondere Note verleiht. Wenn es dann – wie im starken Pathogenic Nation – auch mehrere Übergänge und dank Blast Beat-Attacken auch Tempoverschärfungen gibt, dann ist man voll bei der Sache.

Leider halten BRUTAL UNREST nicht durchgängig die Spannung, als dass das Album ab der zweiten Albumhälfte etwas abzufallen beginnt und das obwohl etwa Direktive 7 all die Elemente beinhaltet wie das zuvor erwähnte Pathogenic Nation… Seltsam, aber da fehlt der Band noch die eine odere andere überraschende Idee mehr oder einfach ein schrägeres Zwischenstück. Dennoch solider Death Metal.

Veröffentlichungstermin: 16.01.2017

Spielzeit: 41:59 Min.

Line-Up:
Christoph Zacharowski – Bass
Dennis Thiele – Schlagzeug
Alexander Hilla – Gitarre
Tommy Sonnenburg – Gesang
David Schneider – Gitarre

Label: Hammerheart Records

Homepage: http://www.brutalunrest.de

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/brutalunrest

Tracklist:
1. Systematic Torture
2. Pathogenic Nation
3. Pandemic Wings
4. Sarcophagus´ Aftermath
5. Cotardious
6. Enslaved by Hate
7. Direktive 7
8. Postmortal Enslavement
9. Covered by Black

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer

Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.

Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge