ARMY OF THE UNIVERSE: Mother Ignorance

ARMY OF THE UNIVERSE: Mother Ignorance

Eine ganze Portion an 80er-inspirierten Industrial kommt von Mailand auf uns zugeschwappt: Die Rede ist von ARMY OF THE UNIVERSE, einem Duo bestehend aus Sänger Lord Kalidon und Keyboarder Albert Vorne aka Trebla. Für die Produktion ihres Labeldebüts haben sich die beiden Musiker – neben Gitarrist Davide Tavecchia – mit dem Produzenten Chris Vrenna einen bekannten Kreativkopf ins Boot geholt, der schon Bands wie NINE INCH NAILS oder MARILYN MANSON den letzten Schliff verpasste. Und diese Professionalität ist dann auch hörbar, wenn man in das abwechslunsgreiche und düstere Songmaterial der Band schnuppert.

Die Beats sind tanzanregend, der Bass geht tief und die Melodien wechseln zwischen poptauglicher Eingängigkeit und unbequemer Sperrigkeit. Darüber hinaus ist das Album überraschend abwechslungsreich, indem ARMY OF THE UNIVERSE nicht mit interessanten und ungewohnten Ideen geizen. In diesen Abwechslungsreichtum stimmt auch der Sänger Lord Kalidon mit ein, dessen Stimme großteils in bester Dark Wave-Tradition erklingt.

Selbstredend ist die Mischung aus EBM, Industrial, Electro Pop und rockigen Gitarrenriffs nicht jedermanns Sache, doch im Gesamten betrachtet haben ARMY OF THE UNIVERSE ihre Sache professionell und geschickt gelöst, so dass Genre-Interessierte keineswegs enttäuscht sein werden.

Veröffentlichungstermin: 16.06.2011

Spielzeit: 52:00 Min.

Line-Up:
Lord Kalidon – Gesang
Davide Tavecchia – Gitarre
Trebla – Keyboards & Programming
Chris Vrenna – Programming

Produziert von Trebla & Chris Vrenna
Label: Metropolis Records

Homepage: http://www.armyoftheuniverse.com

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/armyoftheuniverse

Tracklist:
1. Mother Ignorance
2. Lovedead
3. Goodnite
4. Resin
5. Army Of Me (BJÖRK-Cover)
6. Cold In Heaven
7. Hollywood Drama
8. 8 Plowers
9. Quantisize
10. Dust In The Universe
11. Broken Porcelain
12. Table In Hell
13. Retarded
14. Slower

Teilen macht Freude:

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge