A DATE WITH MARY: Es lebe der Paunk

A DATE WITH MARY: Es lebe der Paunk

Rollen wir das Feld doch einmal von hinten auf. Mit „Waiting For The Summer“, dem letzten Titel ihres Debütalbums „Es lebe der Paunk“ haben A DATE WITH MARY voll ins Schwarze getroffen. Eigenständiger Punk, der gut nach vorne geht, ins Gehör knallt und einen Riesenspaß macht, wird hier abgeliefert! Würde sich der Rest des Werkes auch nur annähernd irgendwo in diesen Gefilden bewegen, hätte mich dieses Scheibchen rundum glücklich gemacht. So weit, so gut.
Der Opener „Alles Auf Anfang“ verrät bereits viel über das Gesamtwerk. Beziehungsgeheule und Trennungsschmerz überdeckt lyrisch fast das komplette Album. Zu Beginn, wie auch im Verlauf immer wieder, im Stil der TOTEN HOSEN, was die Titel tatsächlich aufwertet. Ebenfalls in Anlehnung an DIE TOTEN HOSEN ist „Wir Feiern Das“, quasi ein Tribute an die Fans, ohne die die Band nach eigenen Angaben nichts wäre. Klingt logisch. Dieser Titel kommt HOSEN-hymnenmäßig rüber, macht Spaß!

A DATE WITH MARYs Debüt „Es lebe der Paunk“: Irgendwo zwischen WOLFGANG PETRY und den TOTEN HOSEN geht die Eigenständigkeit flöten!

„Phönix“ mischt den HOSEN-Stil mit ein paar FANTA VIER-Ansätzen durch. Im ÄRZTE-Modus gibt’s „Egal“ und „Ich Halt Dich Fest“ aufs Ohr, bei „Schönen Gruß Nach Kanada“ wird eben jener Touch noch mit ein wenig KETTCAR durchgerüttelt. „Fake“ könnte sowohl melodisch, als auch lyrisch von FARIN URLAUB stammen und sorgt hier textmäßig echt angenehm für Abwechslung. Über „Stück Für Stück“ habe ich tatsächlich etwas nachdenken müssen. Nach längerer Überlegung fiel mir ein, woher ich diese Melodie kenne. Sie stammt zu guten Teilen von WOLFGANG PETRYs „Der Himmel brennt“. Angenehmerweise kann Frontman Ivica allerdings deutlich mehr, als eben genannter Nuschler. Und ja, es ist mir etwas unangenehm, dass ich solche Parallelen überhaupt ziehen kann.

Abgesehen von der Superjammernummer „Die Liebe Kann Mich Mal“ a la LAITH AL DEEN kann man sich dieses Debütalbum von A DATE WITH MARY durchaus anhören. Der bereits oben erwähnte finale Track ist ein Volltreffer. Der Rest erweist sich eher als ein gut gemachtes „in Anlehnung an“…

Veröffentlicht: 04.05.2018

Spielzeit: 42:52 min.

Line-Up:
Ivica: Vocals
Eddy „Adam“ Edge: Bass
Alex Babo: Drums
Andi: Guitars
St. Banger: Guitars

Label: Boersma Records

Band-Homepage: http://www.adatewithmary.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/adatewithmary

Tracklist A DATE WITH MARY „Es lebe der Paunk“:

1. Alles Auf Anfang 3:54
2. Egal 4:30
3. Schönen Gruß Nach Kanada 3:12
4. Ich Will Hier Raus 3:49
5. Stück Für Stück 4:07
6. Phönix 3:56
7. Fake 4:04
8. Ich Halt Dich Fest 2:53
9. Wir Feiern Das 3:57
10. Die Liebe Kann Mich Mal 5:03
11. Waiting For The Summer (Bonus) 3:06