Andreas

Andreas ist mit vampster und Metal großgeworden, liebt Wald- und Wiesenmusik und dreckigen Punk und alles, was dazugehört (Whisky, Wanderschuhe und ein kaltes Bier in dunklen Kellern z.B.), und schreibt und singt und kämpft für das Wahre, Gute und Schöne.

CD-Reviews

DUNCAN EVANS: Prayers For An Absentee

Die Entwicklung von Prophecy Productions verfolge ich ja nun schon fast von Anfang an, und ich war nicht immer begeistert vom Programm des Labels. Was...

CD-Reviews

ALDA: Alda & Tahoma (Re-Releases)

Das deutsche Black-Metal-Label Eisenwald hat sich der beiden ersten ALDA-Alben angenommen und liebevolle Re-Releases veröffentlich. Ein Muss für Liebh...

CD-Reviews

KHÔRADA: Salt

"Salt" ist kein Werk für zwischendurch, es will laut gehört werden, es will mitgelesen und -gelebt werden, es will was in dir bewegen. "Salt" ist ein ...

CD-Reviews

FINN’RS CANE: Elegy

"Elegy" möchte sein Stück vom Post-Black-Metal-Kuchen abhaben - leider ist der aber schon fast aufgegessen.

CD-Reviews

IFERNACH: Gaqtaqaiaq

Black Thrash Metal Punk mit Bezug zu den amerikanischen Urweinwohnern? Geil. "Gaqtaqaiaq" macht Bock und ist authentisch und originell as fuck!

CD-Reviews

SPECTRAL WOUND: Infernal Decadence

Black Metal! Hier werden keine Gefangenen gemacht, keine Wälder beschworen, keine Sonnenuntergänge vollgesülzt – hier wird einfach nur geballert, und ...

CD-Reviews

PANOPTICON: The Scars Of Man On The Once Nameless Wilderness

Black Metal, Bluegrass und die Auseinandersetzung mit sich selbst in einer Welt, die vor die Hunde geht - Austin Lunn macht es uns nicht leicht und ha...

CD-Reviews

ANTLERS: beneath.below.behold

Die Erhabenheit der winterlichen Hymnen-Produzenten aus Norwegen, verbunden mit der rohen Energie des Punk und einer märchenhaften Frühsommer-Atmosphä...

CD-Reviews

CRUACHAN: Nine Years Of Blood

CRUACHAN hauen zum 25. Geburtstag alles raus, was sie können. Viel ist das nicht.

CD-Reviews

CRONE: Godspeed

CRONE legen mit "Godspeed" ein beeindruckendes und forderndes Debüt-Album vor, das auf Anhieb süchtig macht und als Gesamt-Kunstwerk überzeugt.

CD-Reviews

SOL INVICTUS: Necropolis

Ein alternder englischer Gentleman macht ein wunderbares (Neofolk)-Album, bestimmt von Resignation, etwas Scham, ein wenig Wut und Trauer, aber auch S...

CD-Reviews

SPIRITUAL FRONT: Amour Braque

Ach, was habe ich „Armageddon Gigolo“, das 2006er-Meisterwerk von SPIRITUAL FRONT, geliebt! Seine einzigartige Mischung aus dunklem Countr...

CD-Reviews

AFSKY: Sorg

AFSKY ist eines dieser Black-Metal-Soloprojekte depressiver Trauerklöße - Menschen, die ihre Freizeit damit verbringen, durch graue Straßen oder versc...

CD-Reviews

PAARA: Riiti

Black Metal – mystisch, heidnisch, geil. Aber bei PAARA geh's auch um Bier und Schnaps!

CD-Reviews

1476: Our Season Draws Near

Verschnörkelte Bilder, romantisch-melancholische Melodien, Ohrwürmer, die sich erst nach fünf Durchläufen offenbaren, wilde Punk-Ausbrüche

CD-Reviews

PANPHAGE: Jord

Vor zwanzig Jahren war ich jung, und alles war neu, insbesondere die ungestüme Gewalt und Schönheit der Metal-Musik. Wer mich damals kannte, sah einen...