andrea

andrea

Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...

Live-Reviews

APOCALYPTICA – 25. Oktober 2000, Karlsruhe Tollhaus

Die vier Cellisten hatten mich ja schon in der Vergangenheit zu Begeisterungsstürmen hingerissen, doch was sie auf der "Cult"-Tour abgeliefe...

CD-Reviews

ASHES TO ASHES: Shapes Of Spirits (Eigenproduktion)

In epischer Breite zelebrieren Ashes to Ashes ihren düsteren Gothic Metal. Eigentlich bedienen sich die jungen Noweger aller Klischees, Wechselgesang ...

CD-Reviews

DIE SCHINDER: Gottesknecht

Irgendwo zwischen Metal, Neuer Deutscher Härte und Dark Wave/EBM haben die Schinder ihren Platz gefunden. Ein vielseitiges, spannendes Album, bei dem ...

CD-Reviews

LOWBROW: Victims At Play

Ben Meyer und Curt Beeson, beides Ex- Mitglieder bei Nasty Savage, spielen klassischen Death Metal?! Sachen gibt es... Allen West, Ex-Gitarrist bei O...

CD-Reviews

WITCH-HUNT: Souls Enshrouded Fire

Ziemlich verwirrend, was Witch-Hunt da auf CD gebrannt haben. Mit einem Bein tief im rumpeligen Black Metal-Sound verwurzelt, versuchen die beiden Mus...

CD-Reviews

THE 69 EYES: Blessed Be

Dass Goths mitunter auch richtig rocken können, zeigen The 69 Eyes. Irgendwo in der Schnittmenge aus alten Danzig, The Cult, Sisters Of Mercy und Fie...

CD-Reviews

DESERT & FORTUNE: Passion & Pain (Eigenproduktion)

Eine schwarze Mischung aus GothicRock, Wave, Metal-Anleihen, techniklastigem EBM und Leidenschaft präsentieren uns Desert & Fortune. Völlig klischeefr...

News

Metal Storm Forums

Unter www.metalforums.cjb.net hat die Seite METAL STORM FORUMS ihre Pforten eröffnet. Dort ist es ab sofort möglich, sich unter dem Dach eines Forum...

CD-Reviews

TYPE O NEAGTIVE: The Least Worst Of

Type O Negative bieten mit ihrem "Best Of" Album leider nicht viel Neues, die bisher unveröffentlichten Songs sind allerdings wieder eine Kl...

CD-Reviews

THE BLOODLINE: Opium Hearts

The Bloodline spielen simple Gothic Metal Songs, die angeblich aus dem Jahr 1997 stammen, allerdings auch gut und gerne ein paar Jährchen älter sein k...

CD-Reviews

SCHWARZ: Das Schloss

Ein bisschen New Metal, ein bisschen Funk, ein bisschen Groove, ein bisschen Pop, ein bisschen Fantastische Vier-Coolness – aber leider fehlt der rote...

CD-Reviews

SHAPE OF DESPAIR: Shades of…

Kennt ihr auch Typen, die meinen, ständig gute Laune verbreiten zu müssen? Typen, die ständig dämliche Witze erzählen und deren ekelhaft gute Stimmung...

CD-Reviews

SCREAM SILENCE: To Die For…

Na ja, sterben würde ich für diese Platte, die bereits im letzten November veröffentlicht wurde, nun gerade nicht. Wer "To Die For" nicht ke...

CD-Reviews

VIU DRAKH: Take no prisoners, grind them all and leave this hell

Thrash Metal, Death Metal, eine Prise Grindcore-Lärm und ein bisschen Rock n` Roll Attidude - so könnte das Grundrezept für Viu Drakh lauten. Als Erge...

CD-Reviews

ABYSSARIA: Beyond the Darklands (Eigenproduktion)

Ein Gebräu aus Gothic und Black Metal, das zu gefallen weiß. Den Stil der Band kann man am ehesten mit Summonings "Stronghold" vergleichen, ...

CD-Reviews

HYPNOSIA: Extreme Hatred

Sänger Cab Castervall könnte glatt als kleiner Bruder von Mille durchgehen und auch so mancher Song könnte durchaus auf der "Extreme Aggression&q...