vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

HATE FACTOR: Mind-Forged Killings [Eigenproduktion]

CD-Review vom 25.12.2002   drucken senden





Keine drei Jahre existieren HATE FACTOR aus Krefeld und schon flattert mir deren zweites Demo ins Haus. Dem Bandnamen entsprechend gibt es fünf auf die zwölf - fünf Death-Thrash Metal Songs nämlich. Fünf simple Songs, und genau das ist das schade daran.

Sicherlich, HATE FACTOR besitzen viel Energie und schaffen es auch, diese in ihren Songs unterzubringen, aber leider heben sie sich nicht von der Masse ab, denn vor allem die Riffs scheinen schon zu oft dagewesen und zu oft gehört, wie zuletzt auf "The Will to Kill" von MALEVOLENT CREATION. Und nachdem die Songs, die aber durchaus grooven und aggressiv rüberkommen, recht simpel gehalten bleibt leider kein nachhaltiger Eindruck erhalten. Positiv fällt aber auf, dass an den Instrumenten alles passt und der Drummer mit seinem hardcore-lastigen Spiel eine Menge fetten Groove und Power in die Musik bringt. Die Gitarristen bringen, besonders im Solo-Bereich einige gute Ideen an den Tag. Auch Sänger Chris hat mit seiner kraftvollen, tiefen Stimme Potential. Doch wenn auf dem nächstem Release mehr als 5 Songs mit über 20 Minuten sein sollten, so gehört doch etwas mehr Abwechslung hinein.

Abwechslung wird aber in den Songs geboten, denn von langsameren, groovigen, bis hin zu coolen Mosh-Parts ist alles vorhanden, besonders der Opener "M.F.K." und das Abschließende "Extinct" gehen tierisch ab, während "Psychopath Massacre" etwas zurückbleibt, da es viel zu gleichförmig gehalten ist. Die Produktion wirkt etwas saftlos, gerade der Bass wirkt sehr trocken und Snare- und Bass-Drum hätten besser beleuchtet werden müssen.

Wenn es die Jungs nächstes Mal schaffen, ein paar komplexe Ideen einzubringen, so dürfte ihnen nicht mehr viel im Weg stehen. Bis dahin empfehle ich diese CD nur bedingt, aber in der Hoffnung, dass HATE FACTOR nächstes Mal ein wenig mehr an den Songs feilen. Ich bin mir sicher, das kommt mit der Erfahrung.


Spielzeit: 19:49 Min.

Line-Up:
Chris - Vocals
Jan - Guitars
Jochen - Guitars
Manuel - Bass
Christian - Drums


Homepage: http://www.hatefactor.de

Email: chris@hatefactor.de

Tracklist:
1. M.F.K.
2. Psychopath Massacre
3. Fight the War
4. Grown in Anger
5. Extinct




HATE FACTOR im vampster-Archiv

Es wurden 3 Artikel zu HATE FACTOR im vampster-Archiv gefunden.
Artikelübersicht anzeigen:

CD-Review
HATE FACTOR: The Bad Breed (Eigenproduktion) (08.02.2002)


News
HATE FACTOR: hören auf (09.07.2006)
HATE FACTOR: Trennung von Bassisten (11.05.2004)




Einkaufen

HATE FACTOR im vampster-Shop »