vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

AGENT STEEL: Omega Conspiracy

CD-Review vom 07.11.1999   drucken senden

Seit 5 Tagen kniee ich nun schon vor meinem Briefkasten und warte auf die Agent Steel Promo. Denn im Prinzip kann man sich ja nichts schöneres wünschen, als das erste Review für ein neues Zine mit einer seiner absoluten Lieblingsbands zu bestreiten, oder? Das Problem war nur, das ich, stärker noch als bei anderen Helden der 80ies, der Reunion mit gemischten Gefühlen entgegensah. Was ist eine Agent Steel-Reunion ohne Götterstimme John Cyriis eigentlich wert? Wird man dem Druck, Alben für die Ewigkeit erschaffen zu haben, mit dem neuen Release standhalten können? Wendet die Band sich neuen Ufern zu und versagt jämmerlich wie Metal Church und Omen oder entpuppt sich nur als kurzes Cash-In-Strohfeuer wie Exodus? Fragen über Fragen.

Nachdem ich es geschafft hatte, die CD mit zitternden Fingern in den Player zu manipulieren, steht für mich folgendes Fazit fest: die Jungs haben aus der Situation das Beste gemacht. Agent Steel haben ihren Stil bretthart und kompromisslos in die 90er transformiert, ein Speedmetalalbum in bester 80ies Tradition abgeliefert und werden keinen einzigen ihrer alten Fans enttäuschen. Chuck Profus und Mike Zaputil zimmern für das Duo an der Axt, Juan Garcia und Bernie Versailles, ein Rhythmusgerüst, auf dem wie einst im Mai doppelläufige Leads und ungezügelte Gitarrenpower alles wegblasen, was sich den Agenten des Stahl in den Weg stellt.

Newbie Bruce Hall kann einen Cyriis natürlich nicht vergessen machen, hat aber bereits in Wacken bewiesen, das er auch die Klassiker der Band locker bringen kann. Schade nur, das man zu oft auf den Einsatz der ganz hohen Gesangspassagen verzichtet hat, damit ist sein Potential mit Sicherheit nicht voll ausgeschöpft. Na ja, vielleicht besinnt man sich beim nächsten Mal wieder auf dieses Trademark des AS´schen Sounds. Bis dahin haben wir endlich mal wieder eine schöne Speedplatte mit (mittel-) hohem Gesang, die ALLE kopierenden Schweden, Italiener / Sonstigen einfach ins Weltall kickt. Apropos Weltall: haben auch wieder nette Sci-Fi Texte, die Amis. Wer die 3 überirdisch guten Vorgänger bisher nicht kannte (Blasphemie!, klickt sofort auf die „Bravo“-Seite, ihr Weicheier) sollte das dringend nachholen (gibt´s ja alle als Rerelease).

Geändert werden sollte auf jeden Fall das Outfit: Drummer Chuck kann man in seiner Punkaufmachung hinter dem Schlagzeug ja glücklicherweise nicht so gut erkennen, aber Bruce Hall sieht mehr wie ein zugelaufener Grunger / Hardcorler aus. Bah! (wenigstens hat ihm sein Imageberater noch ´nen schnieken Patronengurt umgehängt...). In diesem Sinne: kauft die CD und überhaupt alles von Agent Steel, und wer mir beim nächsten Festival auf ein „Masters of Metal“? Nicht mit „Agents Of Steel!“ antworten kann, ist ganz klar „Guilty As Charged“.
Wings

Tracklist:
1. Destroy The Hush
2. Illuminati is Machine
3. Fighting Backwards
4. New Godz
5. Know Your Master
6. Infinity
7. Awaken The Swarm
8. Into The Nowhere
9. Bleed Forever
10. Ist Not What You Think


AGENT STEEL im vampster-Archiv

Es wurden 19 Artikel zu AGENT STEEL im vampster-Archiv gefunden.
Artikelübersicht anzeigen:

CD-Review
AGENT STEEL: Order Of The Illuminati (11.06.2003)


Interview
AGENT STEEL: Außerirdische, Metal Screams, Interview verkehrt, der Executioner oder: Wings als Imageberater... (18.12.1999)


Live
Agent Steel, Anvil, Riot & Domine in der Stuttgarter Röhre am 27.01.00 (03.02.2000)


DVD-Review
AGENT STEEL: Live@Dynamo Open Air (27.07.2005)


News
AGENT STEEL: Hörprobe vom neuen Album ´Alienigma´ (18.07.2007)
AGENT STEEL: Vertrag bei Mascot Records (24.07.2006)
AGENT STEEL: Update zum neuen Album (16.06.2006)
AGENT STEEL: beginnen im Oktober mit Aufnahmen (06.10.2005)
KEEP IT TRUE IV: AGENT STEEL spielen "Skeptics Apocalypse" komplett (28.02.2005)
AGENT STEEL: DVD (07.01.2005)
AGENT STEEL: Albumsongs fertig (30.12.2004)
AGENT STEEL: Veröffentlichungsdatum steht (16.04.2003)
AGENT STEEL: Neues zu ´Order Of The Illuminati´ (12.02.2003)
AGENT STEEL: Deal mit Scarlet Records (09.02.2003)
AGENT STEEL: Hörprobem vom neuen Album (11.12.2002)
AGENT STEEL/ORDER OF THE ILLUMINATI: Technische Probleme (19.10.2002)
AGENT STEEL: Order of the Illuminati (17.05.2001)
AGENT STEEL: Wanna hera a new Song? (05.12.2000)
AGENT STEEL mit RIOT & ANVIL auf Tour (24.11.1999)




Einkaufen

AGENT STEEL im vampster-Shop »