vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

HELL MILITIA: Last station on the road to death [ausgemustert]

CD-Review vom 12.09.2010   drucken senden

Seelenlos und nach dem Schema 08/15 probiert die französische Black Metal-Truppe HELL MILITIA, krasser als SHINING zu sein. Und versagen trotz Mitgliedern von Bands wie MERRIMACK oder VORKREIST in den eigenen Reihen. Scherbelnde Gitarren, nerviger Kreischgesang, endlose Repetition, plattes Riffing und ein Drummer, der bei schnelleren Passagen scheinbar gehetzt ins Unpräzise verfällt. Krass suizidal sein soll das wohl, doch am Ende lässt "Last station on the road to death" eher das Verlangen nach einer schnellen Bleivergiftung aufkommen. Lieber das als den HELL MILITIA-Langeweiletod zu erdulden.

Veröffentlichungstermin: 30.04.2010

Spielzeit: 47:51 Min.
Label: Debemur Morti

Homepage: http://evilness.com/hellmilitia/index2.htm

MySpace: http://www.myspace.com/hell_militia

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen - gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.




Keine weiteren Artikel gefunden.


Einkaufen

HELL MILITIA bei Amazon im vampster-Shop »