vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

ANCIENT: Night Visit

CD-Review vom 28.07.2004   drucken senden

cdreview - ANCIENT: Night VisitNach dem etwas seelenlosen "Proxima Centauri"-Werk melden sich ANCIENT mit "Night Visit" bedrohlich eindrücklich zurück. Natürlich gehört "Svartalvheim" längst der Vergangenheit an, eine Reise dahin zurück wäre wie SAMAEL wieder mit dem Equipment zu Zeiten von "Worship him" ins Studio zu sperren und sie so zum Komponieren zu zwingen. Doch flirtet "Night Visit" trotz glasklarer Produktion mit der Vergangenheit: Lord Kaiaphas kehrt in einem Song - "Rape of the Children of Abel" - würdevoll kreischend zurück.

Der dunkle Reiz von "Night Visit" entfaltet sich jedoch wahrlich nicht schon beim ersten Hördurchgang. Verschachtelt und abwechslungsreich gehen ANCIENT zu Werke, die Melodien haken sich nicht gleich fest im Gehirn. Obschon zeitweise "Dusk and Her Embrace" von CRADLE OF FILTH massiv als Inspirationsquelle auszumachen ist - etwa im fulminanten "Envision the Beast", wo die Frauenstimme wirklich von den englischen Vampiren entsprungen zu sein scheint - verbreitet dieses Werk unüberhörbar den ANCIENT-Charakter mit seinen Klängen. Was auf "Proxima Centauri" verloren gegangen zu sein schien, kehrt nun wieder auf "Night Visit" zurück. Neben dem bereits gehuldigten "Envision the Beast" ist "Night of the Stygian Souls" als Anspieltipp zu nennen. Hier verbraten Aphazels Mannen gekonnt einerseits epische Momente mit reichlich Streicherklängen als auch bizarre Gitarrenmelodien, die sich nicht in die gängigen Harmoniefesseln legen lassen. Bei sämtlichen musikalischen Unterfangen geht jedoch weder die Atmosphäre noch die düstere Komponente flöten.

"Night Visit" vereint insgesamt alte und neue Elemente in glänzender Klanggewandung. Tief drinnen im Kern findet man schliesslich den ANCIENT-Geist, doch braucht es Geduld um ihn wirklich wahrzunehmen.

Veröffentlichungstermin: 01.06.2004

Spielzeit: 49:46 Min.

Line-Up:
Aphazel : Guitars and vocals
Grom : Drums and percussion
Dhilorz : Bass
Jesus Christ : Guitars

Gastsänger: Lord Kaiaphas
Label: Metal Blade

Homepage: http://www.ancientband.com

Email: ancientband@yahoo.com

Tracklist:
1. Envision the Beast
2. Rape the Children of Abel
3. Horroble
4. Night Visit
5. Lycanthrophy
6. Night of the Stygian Souls
7. Fuel the Flames
8. The Truth Unveiled

Bonus Tracks
9. The Arctic Mirage
10. Out in the Haunted Woods




13 weitere Artikel zu ANCIENT gefunden:


CD-Review
ANCIENT: Det glemte riket (06.05.2005)
ANCIENT: Proxima Centauri (12.10.2001)
ANCIENT: God Loves The Dead [MCD] (28.12.2000)

News
ANCIENT: Aufnahmen abgeschlossen (10.02.2004)
ANCIENT: ab November 2003 im Studio (11.09.2003)
ANCIENT:Nehmen im Sommer auf (05.02.2003)
ANCIENT: Tourdate-Änderung (04.10.2001)
ANCIENT: "Proxima Centauri" im Oktober (14.08.2001)
ANCIENT: Werkeln am neuen Album (13.03.2001)
ANCIENT: Tourdates gecancelt (11.10.2000)
ANCIENT: Verwirrende Tourdates (02.10.2000)
ANCIENT: Gott liebt die Toten (08.06.2000)
Ancient: Neues Album im Kasten! (08.05.1999)



Einkaufen

ANCIENT bei Amazon im vampster-Shop »