CD-Review: ABORTED:Goremagedon (the saw and the carnage done). Mehr von ABORTED

ABORTED:Goremagedon (the saw and the carnage done)



  • Alter, das ist ja mal wieder ein Albumtitel: Goremageddon! Wortspiel 2003 rules! Sein Album mit "..the doctor is in!" (Hellraiser/Hellbound) zu beginnen ist für ´ne potente DM-Combo etwas schwach, aber im Hause Listenable Rec. bedient man sich, was zumindestens die DM-Liga angeht, wohl gerne althergebrachter Klischees. Irgendwie erinnert man sich gerne an alte (grandiose!) CARCASS Veröffentlichungen (Heartwork) bei ABORTEDs Drittling. So verwundert wohl auch kaum die "Silent Hill"-ähnliche Krankenhauseinrichtung, welche das Promocover ziert (blutverschmierte OP-Handschuhe). Zudem sei aber gesagt, dass das Original-Cover um einiges geiler aussieht! Tja, und wenn der Oberarzt seine Visite durch die 11 akkustischen Patientenzimmerlein macht, um den bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten menschlichen Überresten den Puls zu messen, wird jedem Pfleger schnell klar: Operation gelungen - Patient tot! Einen menschlichen Organismus 11 gewebeauflösenden Injektionen zu unterziehen, lässt nunmal nicht viel Spielraum für erkennbare Überreste. Ob man nun eine operativ von Innen nach Außen gekehrte Leiche als kreativ bezeichnen kann, liegt in der Sichtweise des Betrachters bzw. Pathologen. Das "freundliche" Klinikpersonal der ABORTED-Klinik empfiehlt sich jedoch allerdings gerne als kompetentes Team für Amputationen und Ausweidungen jeglicher Coleur. Wer aber eher unter Masochismus leidet und die ABORTED-Klinik der Betty Ford-Klinik vorzieht, darf auf jeden Fall mit einwandfreien Eingriffen rechnen, welche sich mit 100%iger Sicherheit zu entzünden drohen um weitere eitrige Flüssigkeiten freizusetzen und das Leid des Betroffenen möglichst lange hinzuziehen. Schon nach den ersten drei Songs leidet man garantiert unter einer üblen Sepsis, mit Fieber und klumpigen Auswürfen, welche dringend und fachkundig behandelt werden sollten... Und wenn ABORTED dafür nicht die richtigen Ansprechpartner sind, wer dann??? Geil hartes Album....

    TRACKLIST:
    1. Meticuluos Invagination
    2. Parasitic Flesh Resection
    3. The Saw & The Carnage Done
    4. Ornaments of Derision
    5. Sanguine Verses...(of Extirpation)
    6. Charted Carnal Effigy
    7. Clinical Colostomy
    8. Medical Deviance
    9. Sea of Cartilage
    10. Nemesis
    11. Carnal Force

    RUNNING TIME:
    34:05 Min.

    LABEL:
    Listenable Records

    PRODUZENT:
    Jacob Hansen

    Homepage: http://www.goremageddon.be

  •   Über Chris Mummelthey