CD-Review: HELHEIM: Heiðindómr ok mótgangr. Mehr von HELHEIM

HELHEIM: Heiðindómr ok mótgangr

  • cdreview - HELHEIM: Heiðindómr ok mótgangrDie Norweger HELHEIM präsentieren mit "Heiðindómr ok mótgangr" ihr nunmehr siebtes Album. Logisch sind da keine Kinderkrankheiten in Sachen Produktion, Artwork oder Lyrics mehr auszumachen und auch handwerklich sind die Norweger fit an ihren Instrumenten und können genau das darauf ausdrücken, was sie wollen.
    Musikalisch kann man HELHEIM wie auch auf den letzten Alben wiederum als den kleinen, schwarzmetallisch-raubeinigen Bruder ENSLAVEDs sehen. Wo ENSLAVED die progressiv-abgehobenen Melodien und Spielereien auspacken, zeigen sich HELHEIM roh und schwarzmetallisch "altmodisch". Satte Gitarren gibts aber dennoch - etwa in "Viten og mot (stolthet)". Experimente beschränken sich jedoch auf den "Indiana Jones - Temple Of Doom"-Sample in "Nauðr". Zu weit von ihrem Black / Viking Metal-Genregärtchen entfernen sich HELHEIM also nie.

    Fazit: "Heiðindómr ok mótgangr" ist ein gutes Album. Zwar gibts keine herausragenden Songs oder supereigenständige Passagen zu verzeichnen, aber wem ENSLAVED zu weit von den Viking-Wurzeln entfernt sind, der leistet sich mit HELHEIM bodenständige, norwegische Viking Metal-Qualitätsarbeit. Tiptop.


    Veröffentlichungstermin: 27.05.2011

    Spielzeit: 53:03 Min.

    Line-Up:
    V`gandr - Bass
    Hrymr - Drums, Drumprogrammierung
    H`grimnir - Vocals, Gitarren
    Reichborn - Gitarren

    Gastmusiker
    Hoest - Vocals in “Dualitet og ulver”

    Label: Dark Essence Records / Soulfood

    Homepage: http://www.helheim.com

    Mehr im Netz: http://www.myspace.com/helheimnorway

    Tracklist:
    1. Viten og mot (sindighet)  
    2. Dualitet og ulver  
    3. Viten og mot (stolthet)  
    4. Maðr  
    5. Viten og mot (årvåkenhet)  
    6. Element  
    7. Nauðr  
    8. Viten og mot (bevissthet)  
    9. Helheim 8


  •   Über Arlette Huguenin

    Über Arlette Huguenin

    Wir sind ja so schlimm neutral, wir haben gar keine Feinde mehr.

    Arlette über die Probleme der schweizerischen Armee, die sich endlich nach einem Flugzeugangriff sehnt..

    « Weitere Infos und mehr Artikel von Arlette Huguenin »