CD-Review: HEKATE: Tempeltänze [MCD]. Mehr von HEKATE

HEKATE: Tempeltänze [MCD]

  • Nur ein Jahr nach dem Erscheinen des überragenden Albums „Sonnentanz“ liefert die Neo-Folk-Band HEKATE mit „Tempeltänze“ ein neues Mini-Album ab, das mit ca. 35 Minuten eine sehr stattliche Spielzeit aufweist und darüberhinaus noch musikalisch mehr als gelungen ist. Zu hören sind, neben den beiden alten Stücken „Mithras’ Garden“ und „Melancholy“ (letzteres in neuer Version) sechs neue Stücke, von denen allerdings nur drei das Prädikat „Song“ verdienen: „Tempeltanz I“ ist ein wunderschönes Stück Mittelalter-Musik, „Henry M. - A Wild Dream“ ein ebenfalls sehr gelungenes Folklore-Stück mit einem leicht französischen Touch und einem brillianten Violinensolo von Matt Howden, und „Ich hab die Nacht geträumet“ ist ein deutsches Volkslied, das so wunderschön melancholisch ist, daß alles andere um einen herum für einen Moment bedeutungslos wird. Außerdem gibt es noch ein weiteres Volkslied als Hidden Track. Weiterhin vertreten sind das Intro „Traumzeit“ und die sehr perkussiven, aber dennoch atmosphärischen Stücke „Tempo di lupi“ und „Tempeltanz II“. Wie man an dieser Beschreibung sieht, sind HEKATE sehr vielseitig, sie decken eigentlich alles ab, was es in der Neo-Folk-Szene so gibt, und das auch noch auf überragende Art und Weise. Wer auf tiefsinnige Folklore steht, muß sich dieses Werk anschaffen!

    VÖ: Frühjahr 2001

    Spielzeit: ca. 35 Min. Min.

    Line-Up:
    Axel Menz - vocals, acoustic-guitars, bodhrán
    Achim Weiler - hurdy-gurdy, flutes, accordion, synths, shawn, drums
    Susanne Grosche - vocals, synths
    Ingo Müller - acoustic-guitars, kettledrums
    Johannes Berndt - cello, acoustic-bass, e-bass, percussions, acoustic-guitars
    Arne Thau - gongs, percussions
    Guests:
    Matt Howden - violin
    Esther Kazda - harp
    Dirk Oechsle - snare drums


    Produziert von Hekate
    Label: Well Of Urd/Hammerheart

    Homepage: http://members.nbci.com/_XMCM/Hekate_/open.html


    Tracklist:
    1. Traumzeit
    2. Tempeltanz I
    3. Melancholy
    4. Henry M. - A Wild Dream
    5. Tempo di lupi
    6. Ich hab die Nacht geträumet
    7. Mithras’ Garden
    8. Tempeltanz II
    9. [Hidden Track]

  •   Über Andreas Holz

    Über Andreas Holz

    Ich tippe mal, die haben in Italien genau eine Band, die aber alle zwei Wochen unter neuem Namen ein Album veröffentlicht...

    Andi hat endlich die Wahrheit über die Flut an italienischen Metal-Bands herausgefunden...

    « Weitere Infos und mehr Artikel von Andreas Holz »