CD-Review: ASTRAY PATH: Follow The Path [Eigenproduktion]. Mehr von ASTRAY PATH

ASTRAY PATH: Follow The Path [Eigenproduktion]

  • cdreview - ASTRAY PATH: Follow The Path [Eigenproduktion]Die Ulmer Formation ASTRAY PATH sandte noch kurz vor dem Release ihres Zweitlingswerkes, "The Hidden Line", ihre Debütscheibe "Follow The Path" aus, die eigentlich schon seit Anfang 2007 beim Quintett erhältlich ist.

    Dieses Debüt zeigt eine bemühte Band, die sich mit ihrem als "Progressive Melodic Gothic Rock" empfundenen Stil im Umfeld von NIGHTWISH und LUNATICA bewegt, dabei aber noch nicht durchgehend ein bestimmtes Niveau oder eine zusammenhängende Atmosphäre halten kann. So wirkt die klassische ausgebildet klingende Stimme von Frontfrau Kathrin Appel teilweise wie ein Fremdkörper in der leicht angestaubten instrumentalen Klangproduktion mit seinen hellen Gitarren und dem kaum vernehmbaren Bass. Und auch beim Songwriting wechseln sich Hochs und Tiefs zu sehr ab. Dramatische Melodien wie im Opener "Dead End" bleiben leider die Ausnahme und geraten bei eher uninspirierten (Halb-)Balladen, wie etwa den beiden folgenden Tracks, beinahe wieder ins Vergessen.

    Veröffentlichungstermin: 12. Februar 2007

    Spielzeit: 41:30 Min.

    Line-Up:
    Kathrin Appel - Gesang
    Simon Kaifel - Keyboards
    Robert Bickerich - Gitarre
    Dora Tanswell - Bass
    Wolfgang Kley - Schlagzeug

    Produziert von ASTRAY PATH
    Label: Eigenproduktion

    Homepage: http://www.astray-path.de
    MySpace-Seite: http://www.myspace.com/astraypath

    Tracklist:
    1. Dead End
    2. The Sorcerer
    3. Insomnia
    4. Eye Of The Storm
    5. Silence
    6. Light
    7. Follow The Path

  •   Über BWLinz

    Über BWLinz

    Um der Wahrheit die Ehre zu erweisen, muss ich gestehen, dass die Östrogen-geschwängerte Konstellation von OCTAVIA SPERATI neugierig macht.

    BWLinz gibt zu, dass der primäre Grund für sein Interesse an der norwegischen Frauen-Combo, in deren Geschlechtszugehörigkeit zu finden ist.

    « Weitere Infos und mehr Artikel von BWLinz »