CD-Review: HATCHERY: Birth Of A Bomb [Eigenproduktion] [ausgemustert]. Mehr von HATCHERY

HATCHERY: Birth Of A Bomb [Eigenproduktion] [ausgemustert]

  • Die guten Nachrichten zuerst: "Birth Of A Bomb" ist dank Produktion im Kohlenkeller Studio soundtechnisch auf einem guten Niveau und spielerisch haben HATCHERY ihre Hausaufgaben ebenfalls gemacht. Leider klingen die Songs allesamt recht ähnlich und unterschreiten zwar ein gewisses Qualitätslevel nicht, ziehen mir aber im Angesicht der momentan verdammt starken Konkurrenz in Sachen Thrash Metal nicht die Butter vom Brot. Dazu kommt der nicht gerade unanstrengende Gesang von Sänger Zottel, der so ziemlich der größte Knackpunkt bei HATCHERY sein dürfte. Kommt man damit klar, ist "Birth Of A Bomb" kein wirklich schlechtes Album, aber eben leider auch keines, das längerfristig im Gedächtnis bleibt.

    Veröffentlichungstermin: 13.10.2007

    Spielzeit: 34:34 Min.
    Label: Eigenproduktion

    Homepage: http://www.hatchery-band.de

    Email: info@hatchery-band.de

    Warum nur ein kurzes Review?
    Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen - gemessen an unseren Maßstäben.
    Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.

  •   Über agony&ecstasy

    Über agony&ecstasy

    Du, Gert und ich, wir gründen die Allianz für orthographisch korrekt geschriebene Metal Subgenres = AokgMS

    Denn: Thrash Metal wird immer noch mit ´h´ geschrieben...

    « Weitere Infos und mehr Artikel von agony&ecstasy »