CD-Review: HYBRID: The Will To Create [ausgemustert]. Mehr von HYBRID

HYBRID: The Will To Create [ausgemustert]

  • Da wurde in der Labelinfo mal wieder viel zu hoch gegriffen. Als Vergleich wurden NEVERMORE, EXODUS und TESTAMENT angeführt. Das sind meine drei Lieblingscombos, da war ich gespannt auf das Album "The Will To Create" der Griechen HYBRID. Die Enttäuschung machte sich sehr schnell breit. Zu keiner Zeit können HYBRID einer der drei genannten Combos das Wasser reichen. Es wird zwar gut produzierter und überwiegend progressiver Thrash/Power Metal geboten, der aber wirklich keinen Fan der Sparte so richtig vom Hocker reißen kann. Zudem hat die Band einen Sänger in ihren Reihen, der zu drucklos agiert und in den hohen Lagen leichte Probleme hat. Gute, ausbaufähige Ansätze sind vorhanden – aber da muss noch einiges passieren, um mit den eingangs erwähnten Bands in einem Atemzug genannt zu werden.

    Veröffentlichungstermin: 2007

    Spielzeit: 47:07 Min.
    Label: Secret Port Records

    Homepage: http://www.myspace.com/hybridgr


    Warum nur ein kurzes Review?
    Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen - gemessen an unseren Maßstäben.
    Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.


  •   Über Psycho

    Über Psycho

    Kaba Reigns Supreme!

    Wer sagt da, echte Metaller trinken nur Bier und Whiskey?!

    « Weitere Infos und mehr Artikel von Psycho »